Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bauauftakt zu 19,3-Millionen-Projekt: Vierjährige vollzieht den Spatenstich

Die Arbeiten am Schulhausneubau in Schwarzenbach haben offiziell begonnen. Im Mittelpunkt des symbolischen Spatenstichs standen für einmal nicht Behörden und Bauverantwortliche, sondern die Schülerinnen und Schüler.
Andrea Häusler
Losglück für Jasmin Häusermann: Sie durfte gemeinsam mit Rolf Rusch von der Firma Slongo AG in Gossau den ersten Spaten- oder eben Baggerstich ausführen. (Bilder: Andrea Häusler)

Losglück für Jasmin Häusermann: Sie durfte gemeinsam mit Rolf Rusch von der Firma Slongo AG in Gossau den ersten Spaten- oder eben Baggerstich ausführen. (Bilder: Andrea Häusler)

«Lange mussten wir warten, lange nach der richtigen Lösung suchen und lange mit den Einsprechenden verhandeln, sagte Gemeindepräsident Stefan Frei heute auf dem Schulareal von Schwarzenbach. «Jetzt aber ist der Weg frei für das zweitgrösste Bauvorhaben in der Geschichte der Gemeinde.»

Mit dem Baubeginn gelangt ein Projekt in die Ausführungsphase, für welches die Bürgerschaft am 10. Juni einen Kredit von 19,3 Millionen Franken bewilligt hatte. «Mit einer Zweidrittelmehrheit», wie Stefan Frei betonte. Zwar wird die neue Infrastruktur mit Aula und Turnhalle auch den Vereinen und der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, doch sind die Kinder die Hauptnutzniesser. Den Primarklassen und Kindergärtlern oblag es denn auch, den ersten Spatenstich zu organisieren. Und dies hatten sie mit Herzblut getan: Baugeräte aus Pappe und kleine Hügel mit speienden Vulkanen prägten das «Festgelände».

Kräne und Bauwagen aus Pappe, Helme und Sicherheitswesten: Die Kinder hatten sich für den Bauauftakt vieles einfallen lassen.

Kräne und Bauwagen aus Pappe, Helme und Sicherheitswesten: Die Kinder hatten sich für den Bauauftakt vieles einfallen lassen.

Besonderes Glück hatte die vierjährige Jasmin Häusermann, die für die Ausführung des ersten Baggerstichs ausgelost wurde. Der Neubau soll in knapp zwei Jahren bezugsbereit sein. (ahi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.