Barocktrompeten und Pauken

Drucken
Teilen

Wil Toccata Wil hat für das Konzert vom nächsten Sonntag, 26. November, das Barocktrompetenensemble Ostschweiz eingeladen, welches den festlichen Klang dieses Instrumentes nach Wil bringen wird. Der Ausdruck «mit Pauken und Trompeten» ist sprichwörtlich und schildert einen festlich inszenierten Auftritt. Die Militärmusik damaliger Zeiten war aufgeteilt in die Gruppe der Pfeiffer und Trommler (Laienspieler) sowie der Trompeter und Paukenspieler, die sogar eine eigene Zunft hatten. Letztere dienten der höfischen Repräsentation und militärischer Signalgebung und hatten oft hohe Ränge als Hofbeamte inne.

Der Glanz dieser Musik ist bis heute geblieben. Festlich strahlt der Klang der Barocktrompeten mit den martialischen Paukenschlägen durch die Kirchen und ist vornehmlich in der Weihnachtszeit oder zu besonderen Anlässen zu hören. Das Barocktrompetenensemble Ostschweiz hat sich ganz dieser Musik verschrieben und pflegt in seinem Repertoire auch die unbekannteren Werke jener Epoche. So werden am Wiler Konzert nebst Kompositionen von Bach, Pachelbel und Biber auch Werke aus anonymer Feder gespielt. Das Konzert in der Kirche St. Peter beginnt um 16 Uhr, der Eintritt ist frei. (pd)