Banklehrlinge sammeln neue Erfahrungen

Die Raiffeisenbank Region Uzwil lancierte zum erstenmal ein soziales Projekt, welches von Lernenden organisiert und durchgeführt wurde. Die vier angehenden Banker verbrachten einen Tag im Seniorenzentrum Sonnmatt in Niederuzwil.

Drucken
Teilen
Céline Stillhart, Lernende im ersten Lehrjahr, mit Bewohnerin Doris Müller beim Spiel. (Bild: pd)

Céline Stillhart, Lernende im ersten Lehrjahr, mit Bewohnerin Doris Müller beim Spiel. (Bild: pd)

UZWIL. Mit diesem Engagement führte die Raiffeisenbank Regio Uzwil erstmals ein soziales Lehrlingsprojekt durch. Die Idee sei es gewesen, etwas Soziales und nicht Bankalltägliches auf die Beine zu stellen, erklärt die Marketingverantwortliche Sabine Willi. Zudem sollten die Lernenden neue Erfahrungen in den Bereichen Planen und Organisieren sammeln.

Bei dieser Premiere war Chiara Keil, Lernende im zweiten Lehrjahr, für die Gesamtorganisation verantwortlich. Unterstützt und begleitet wurde sie in ihrer Arbeit durch die Kolleginnen und Kollegen im ersten und dritten Lehrjahr. Im Hintergrund fungierte die Nachwuchsverantwortliche der Bank als Anlaufstelle. Zwei Wochen nach dem Projekt werden die Eltern der Lernenden zu einem Präsentationsabend eingeladen.

Begegnen mit Spielen

Mit den zwei Uzwiler Seniorenzentren Sonnmatt und Marienfried wird für die betagten Menschen aus den Gemeinden Uzwil, Oberbüren und Oberuzwil eine ruhige und geborgene Unterkunft geboten. Um die Bewohner des Altersheims im Geschäftskreis der Raiffeisenbank Regio Uzwil kennenzulernen, beschlossen die Lernenden, im Rahmen ihres Lehrlingsprojekts einen Spielnachmittag zu organisieren. Die vier Lernenden trafen sich mit Regula Betz, Leiterin Aktivierung. Nach einer kurzen Einführung durch Luzia Rey, Verantwortliche Aktivierung Wohnen A, fand der erste Kontakt zu den Senioren während der täglichen Kaffeestunde statt.

Gleich danach erfolgte der Start in einen abwechslungsreichen Spielnachmittag. Als Abschluss führten die Lernenden der Bank ein kurzes Interview mit einigen Bewohnerinnen und Bewohnern durch. Damit sei das Ziel verfolgt worden, Stimmen aus dem Seniorenzentrum zu sammeln.

Basis für weitere Projekte

«Die vier Lernenden der Raiffeisenbank Regio Uzwil sehen ihr erstes Lehrlingsprojekt als sehr gelungen an und freuen sich über die neuen Erfahrungen, welche sie sammeln konnten», sagt Sabine Willi. Die Basis für ein weiteres soziales Lehrlingsprojekt der Bank im kommenden Jahr sei damit erfolgreich gelegt worden. Projektideen seien bereits in Arbeit. (red.)