BADMINTON: Tabellenführung ausgebaut

Der BC Uzwil feiert ein erfolgreiches NLA-Wochenende. Einerseits gibt es einen 7:1-Heimsieg gegen Adliswil, anderseits lassen alle Konkurrenten Punkte liegen.

Kathrin Germann
Merken
Drucken
Teilen
Cendrine Hantz blieb auch gegen Adliswil makellos. (Bild: Matthias Zindel)

Cendrine Hantz blieb auch gegen Adliswil makellos. (Bild: Matthias Zindel)

Kathrin Germann

sport@wilerzeitung.ch

Der Badmintonclub Uzwil bekundete gegen das Schlusslicht Adliswil keine Mühe. Verloren ging nur das zweite Männerdoppel mit Scheiwiller/Utrosa. Alle weiteren Spiele waren eine klare Sache für die Uzwiler. Zwar hatte Artem Pochtarev im Männereinzel noch einen Satzverlust zu verzeichnen, doch alle anderen Spiele wurden in klaren zwei Sätze gewonnen. Dabei mussten beide Teams auf wichtige Teamstützen verzichten. Bei Adliswil fehlte der Schotte Kieran Merrilees und die Finnin Sonja Pekkola. Uzwil musste auf den Holländer Jelle Maas verzichten, der währenddessen das Männerdoppel beim internationalen Turnier des Scottish Open gewann.

Dank des klaren Kantersiegs holt sich Uzwil das Punktemaximum von vier Zählern. Damit baut das Team die Tabellenführung in der Nationalliga A aus und liegt jetzt drei Punkte vor dem zweitplatzierten Basel. Die Bebbi spielten gegen Tafers überraschend nur 3:5. Und auch die anderen Verfolger Argovia und St. Gallen liessen Punkte liegen. Beide holten sich je nur ein Remis. Somit ging die sechste Runde eindeutig an Uzwil.

Hinweis

Am Sonntag, 10. Dezember 2017, steht das nächste NLA-Heimspiel an. Uzwil spielt dann das Lokalderby gegen St. Gallen.