BADMINTON: Cendrine Hantz spielt in St. Gallen gegen Deutschland

Im Athletik-Zentrum kommt es am 21. März zu einem prestigeträchtigen Länderspiel

Drucken
Teilen

Nicht nur der veranstaltende BV St. Gallen-Appenzell ist stolz, mit Céline Burkart eine eigene Spielerin stellen zu dürfen. Zusammen mit der St. Gallerin wird nämlich die Uzwilerin Cendrine Hantz das Doppel bestreiten. Die beiden Rivalinnen in der Meisterschaft wollen den Heimvorteil nützen und möglichst für eine Überraschung sorgen. Deutschland gehört zu den europäischen Topnationen im Badminton. Der Schweiz werden höchstens Aussenseiterchancen eingeräumt. Auf die Partien gespannt ist auch Michael Fuchs. Der neue Sportdirektor von Swiss Badminton hat selber für Deutschland viele Jahre auf Weltklasseniveau gespielt.

Das Länderspiel ist auch passende Werbung für die Playoffs in der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft. Der BV St. Gallen-Appenzell und der BC Uzwil gehören zu den meistgenannten Favoriten um den Titel. (pd)

Hinweis

Das Länderspiel Schweiz – Deutschland findet am Dienstag, 21. März, statt. Spielbeginn ist um 19 Uhr.