Auto komplett ausgebrannt

RICKENBACH. Gestern morgen um 9.25 Uhr wurde die regionale Stützpunktfeuerwehr Wil zu einem Autobrand nach Rickenbach gerufen. Ein Automobilist wollte das Gelände beim Coop Bau + Hobby verlassen, als er beim Wegfahren plötzlich Flammen im Motorraum bemerkte.

Drucken
Teilen

RICKENBACH. Gestern morgen um 9.25 Uhr wurde die regionale Stützpunktfeuerwehr Wil zu einem Autobrand nach Rickenbach gerufen. Ein Automobilist wollte das Gelände beim Coop Bau + Hobby verlassen, als er beim Wegfahren plötzlich Flammen im Motorraum bemerkte. Die Feuerwehr konnte den Brand zwar sofort löschen, am Fahrzeug entstand dennoch Totalschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken, wie ein Sprecher der Kantonspolizei Thurgau bestätigte.

Ein Zufall machte den Einsatz noch spezieller. Fünf Minuten nach dem Alarm wegen des Autobrandes ging bei der Feuerwehr Wil ein zweiter Alarm ein: Brand in einem Modegeschäft in der Wiler Fussgängerzone. Laut Feuerwehrkommandant Andreas Dobler habe dieser Zufall bewirkt, dass die einrückenden Feuerwehrleute kurzerhand in zwei Einsatzelemente eingeteilt worden seien. Das eine habe sich nach Rickenbach begeben, das andere in die Fussgängerzone wenige hundert Meter neben dem Feuerwehrdepot. Da sich der Brand im Modegeschäft als Fehlalarm entpuppt habe, hätten keine weiteren Einsatzkräfte aufgeboten werden müssen. (hs)

Aktuelle Nachrichten