Austragungsort gesucht

MÜNCHWILEN. Am frühen Sonntagmorgen hat die jährliche Turnveteranen-Landsgemeinde stattgefunden. Auch der gesellige Teil kam bei den vielen gut gelaunten Turnkameraden nicht zu kurz.

Christoph Heer
Drucken
Mit einem Ehrenwein und dem dazupassenden Becher wurden die ältesten Thurgauer Turnveteranen, alle Jahrgang 1920 oder älter, geehrt. (Bild: che.)

Mit einem Ehrenwein und dem dazupassenden Becher wurden die ältesten Thurgauer Turnveteranen, alle Jahrgang 1920 oder älter, geehrt. (Bild: che.)

Bereits vor neun Uhr morgens eröffnete die Metallharmonie Münchwilen die jährlich stattfindende Thurgauer Turnveteranen-Landsgemeinde. Es erschienen alle pünktlich in der Sporthalle Waldegg und freuten sich auf einen abwechslungsreichen, spannenden Tag inmitten vieler Turnkameraden.

Nach dem Fahnenmarsch und dem dazugehörenden Fahneneinzug in die Halle wurde den verstorbenen Mitgliedern würdig die Ehre erwiesen.

Hanspeter Wehrle, als OK-Präsident, ergriff das Wort und gab seinen grossen Dank an die Adresse von Obmann Hugo Wipf weiter: «Unser Turnveteranen-Obmann wurde in Münchwilen gross. Nicht nur als Präsident gab er immer vollen Einsatz, auch sonst war Hugo Wipf immer zur Stelle, wenn Not am Manne war.»

Münchwilens Gemeindeammann Lorenz Liechti schloss sich nahtlos an die Danksagungen und Gratulationen seines Vorredners an.

«Die Turnvereine üben ihr Schaffen tagaus, tagein aus, um sportliche Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten, dem kann man nicht genug danken», lobte er und stellte den Anwesenden kurz seine Gemeinde vor. Unter anderen kam auch der neu gewählte Grossratspräsident Walter Hugentobler noch zu Wort.

Landsgemeinde in Münchwilen

Zur offiziellen Landsgemeinde begrüsste Obmann Hugo Wipf die vielen Turnkameraden, welche ab dem 50. Lebensalter zu den Veteranen gezählt werden können.

Zügig wurde die Traktandenliste abgehalten. Da alle Geschäfte einstimmig abgesegnet wurden, hatten die Stimmenzähler keinen Einsatz zu leisten.

Roland Eugster wurde neu in die Obmannschaft gewählt und Karl Dumelin ist neu Rechnungsrevisor. Ein negativer Aspekt kam zum Vorschein bei der Wahl zur Austragung der nächstjährigen Landsgemeinde.

Der einzige Bewerber (Felben) hat sich zurückgezogen, was bedeutet, dass noch ein Austragungsort für 2011 gesucht werden muss.

Geselliger Abschluss

Nach gut zwei Stunden schloss die Landsgemeinde. Natürlich fehlte das Turnerlied zum Schluss nicht, und so konnte zum gemütlichen Teil übergegangen werden.

Ein Apéro im Freien, Musik und ein feines Mittagessen rundeten den Turnveteranen-Tag in Münchwilen ab.