Aus Topwell wird Medbase: Die Apotheke und Drogerie Weiss ist neu angeschrieben

Bereits 2019 hatte die Medbase-Gruppe die Topwell-Standorte übernommen, nun wird dies mit dem grau-grünen Schriftzug auch von aussen ersichtlich.

Drucken
Teilen
Die neue Zugehörigkeit ist ersichtlich.

Die neue Zugehörigkeit ist ersichtlich.

Bild: Florian Osterwalder

(dh) Wer durch die Obere Bahnhofstrasse schlendert, dem ist vielleicht die eine oder andere kleine Änderung aufgefallen. So heisst die ehemalige Topwell Apotheke und Drogerie Weiss etwa seit kurzem Medbase Apotheke. Bereits im 2019 hatte die Medbase-Gruppe die Topwell- Standorte übernommen, nun wird dies mit dem grau-grünen Schriftzug auch von aussen ersichtlich. Mit der neuen Beschriftung sei das Integrationsprojekt abgeschlossen, heisst es bei Medbase auf Anfrage.

Die Mitarbeitenden würden durch die Integration von einem verstärkten interdisziplinären Austausch innerhalb der Gruppe profitieren, welche die Bereiche Medizin, Therapie und Pharmazie verknüpft. So gehören etwa auch Ärztezentren dazu, wie das Medbase Medical Center am Friedtalweg. Vom Austausch wiederum würden die Kunden profitieren. Die Funktion der Apothekerinnen und Apotheker soll so gestärkt werden, indem diese eine integrale Einheit innerhalb der Versorgungskette bilden – von der Prävention über die Akutbetreuung bis zur Rehabilitation.

Einfacher Zugang zu medizinischen Leistungen

Die Apotheke kann bei niederschwelligen medizinischen Fragestellungen einen schnellen Zugang zu definierten medizinischen Leistungen bieten. Darunter fallen etwa Gesundheitsmessungen wie Blutzucker, Venen- und Knochendichte oder Polymedikations-Checks. Die Apotheke in Wil bietet zusätzlich ein Sortiment von vor Ort hergestellten Produkten wie Spagyrik (Frischpflanzentinkturen), ätherische Öle, Urtinkturen, Badezusätzen sowie Genuss- und Arzneitees.