Augartenkreuzung: Peinliches Gebaren

Peter Isenring Niederbürerstrasse 2, Oberbüren
Drucken
Teilen

Wer kennt nicht die desolate Fahrbahn bei der Augartenkreuzung in Niederuzwil und hat sich deswegen schon geärgert? Was denken hier wohl die ausländischen Besucher der Firma Bühler? Vermutlich meinen diese, sie seien in Afrika! Im aktuellen Uzwiler Blatt kann man nun die Antwort lesen, warum diese Buckelpiste nie geflickt worden ist. Dort steht: «Seit Jahren wehrt sich die Gemeinde dagegen, dass der Kanton die desolate Fahrbahn im Knotenbereich saniert. Aus der Befürchtung heraus, dass nach einer solchen punktuellen Sanierung die Gesamterneuerung in weitere Ferne rückt. Das Projekt scheint jetzt gut aufgegleist, die Umsetzung in Griffnähe. Deshalb steht aus Sicht der Gemeinde nichts mehr im Wege, dass der Kanton bei Bedarf den Belag provisorisch flickt, um Folgeschäden zu vermeiden.»

Als Steuerzahler kann ich nur sagen: Peinlich, peinlich meine Herren Gemeinde- und Kantonspolitiker, was hier auf dem Buckel der vielen Autofahrer aufgeführt wird. Wo sind denn hier unsere gewählten Kantonsräte aus der Region, die eigentlich unsere Interessen vertreten sollten?

Peter Isenring Niederbürerstrasse 2, Oberbüren