Aufrichte in der Galledia AG

FLAWIL. Der Erweiterungsbau der Druckerei wurde in nur drei Monaten errichtet. Spezielle Elemente aus Beton ermöglichten die schnelle Aufrichte.

Drucken
Teilen
Architekt Jürg Müller (links) erklärt die Funktionsweise der verbauten Betonelemente. (Bild: Mario Fuchs)

Architekt Jürg Müller (links) erklärt die Funktionsweise der verbauten Betonelemente. (Bild: Mario Fuchs)

FLAWIL. Grund für den zügigen Baufortschritt sind die tonnenschweren Betonelemente der Firma SAW Spannbetonwerk AG aus Widnau. Jedes der vorgefertigten Bauteile wiegt rund zehn Tonnen. Mit ihnen wurden unter anderem auch die Ikea in Winkeln, das Logistikzentrum von Fust in Oberbüren und der Cinedome in Abtwil gebaut. Die neue Produktionshalle der Galledia AG soll bis Ende Februar fertig sein. Der Erweiterungsbau schafft unter anderem Platz für neue Druckmaschinen aus dem Galledia-Standort Berneck. (sza)

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper
vom 9. Oktober.


Baustelle auf Kurs von fürstenlandTV.ch Videos



Bild: MARIO FUCHS

Bild: MARIO FUCHS

Aktuelle Nachrichten