Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Auffahrkollision bei Züberwangen: Schuld war die tiefstehende Sonne

Am Freitag, um 18.25 Uhr, ist es auf der Autobahn A1 in Züberwangen in Fahrtrichtung Zürich zu einer Auffahrkollision zwischen den Autos eines 34-Jährigen und einer 37- Jährigen gekommen. Der 34-Jährige war gemäss seinen eigenen Aussagen durch die Sonne geblendet worden.
Andrea Häusler
An der Leitplanke entstand ein Schaden von über 2000 Franken. (Bilder:kapo)

An der Leitplanke entstand ein Schaden von über 2000 Franken. (Bilder:kapo)

Die 37-Jährige fuhr mit ihrem Auto auf dem Normalstreifen als sie verkehrsbedingt stark abbremsen musste. Um die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer aufmerksam zu machen, schaltete sie die Warnblinkanlage ein. Der nachfolgende 34-Jährige sah dies zu spät. Nach eigenen Angaben soll er von der Sonne geblendet worden sein.

Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden.

Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden.

Trotz eingeleiteter Vollbremsung kam es zur Auffahrkollision. Das Auto der 37-Jährigen wurde durch die Wucht des Aufpralls nach links abgewiesen, kollidierte dort mit der Mittelleitplanke, drehte sich und kam dann zum Stillstand. An beiden Autos entstand Totalschaden im Totalbetrag von rund 16000 Franken. An der Leitplanke entstand ein Schaden von mehr als 2000 Franken. (kapo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.