Auf Uzwiler- Stärken setzen

Drucken
Teilen

Eishockey Der EHC Uzwil verpflichtet Marco Hagmann als Assistenztrainer. Die Hawks setzen somit weiterhin auf Uzwiler Stärke. Mit Marco Hagmann konnte ein Assistenzcoach gewonnen werden, der stark mit Uzwil ­verankert ist und somit auch der Vereinsstrategie entspricht. Marco Hagmann, der den kompletten Nachwuchs des EHC Uzwil durchlaufen hat, wird mit seiner langjährigen Profierfahrung den neuen Headcoach Kevin Schüepp ergänzen.

Präsident Ugur Uzdemir freut sich auf die Zusammenarbeit mit Marco Hagmann. «Ich bin davon

überzeugt, dass wir mit Schüepp und Hagmann das perfekte Trainerduo für die Hawks verpflichten konnten. Die beiden werden unsere jungen Spieler sicher weiterbringen.» Etwas kürzertreten dürfte dagegen Theo Seger. Er wird zwar weiterhin die Rolle des Team-Verantwortlichen ausführen, jedoch nicht mehr wie in den vergangenen Jahren während der Spiele an der Bande stehen.

Der EHC Uzwil bestreitet auch die nächste Saison in der ­ 1. Liga, die jedoch ein komplett neues Gesicht bekommen wird. Die Uzwiler werden es vermehrt wieder mit Gegnern auf Augenhöhe zu tun bekommen. Mit Ausnahme des EHC Frauenfeld (vierter Schlussrang) werden die Spitzenteams nächste Saison in der 1. Liga Promotion spielen. Stattdessen werden, so sie denn wollen, vier Teams aus der 2. Liga neu in der höchsten Amateurliga spielen. Erst kürzlich wurde ­bekannt, dass der neuen 1. Liga Gruppe Ost auch der EHC Bellinzona angehören wird. Die Tessiner spielten vergangene Saison in der Zentralgruppe. (pd/uno)