Auf Schnäppchenjagd im Grünen

Der Kinderflohmarkt auf der Weierwise ist ein Publikumsmagnet. Organisiert wird der Anlass seit über zehn Jahren von der Cevi Wil. Er ist nicht nur für die Kinder eine Attraktion.

Christoph Heer
Merken
Drucken
Teilen

WIL. Ein grosser Dank gebührt Petrus. Dank ihm konnte am Samstag der Kinderflohmarkt auf der Weierwise noch bei trockenem Wetter durchgeführt werden. Als dann zur Mittagszeit die ersten bedrohlichen Wolken aufzogen, packten die ersten ihre Siebensachen ein, um ja nicht nass zu werden. Ihnen entging jedoch manch ein potenzieller Käufer, denn auch nach der Essenszeit tummelten sich noch viele Kinder und Erwachsene und machten sich auf Schnäppchenjagd.

Zufriedene Verkäuferinnen

Bianca Dürr und Giada Coluccia (beide elf Jahre alt, aus Wil), hatten ihren Spass am Verkaufsgeschäft. «Wir haben Kassetten, Bücher, DVDs und Spielsachen verkauft. Langweilig wurde es höchstens, wenn einmal für längere Zeit keine Kunden da waren. Ansonsten war es wie in den vergangenen Jahren; echt toll», sagten die beiden. Serge Lüthi v/o Wuschel, Präsident von der organisierenden Cevi Wil, freute sich über den grossen Erfolg.

Taschengeld aufgebessert

«Für uns ist es ein gutes Zeichen, wenn so viele Besucher auf die Weierwise strömen. Einige waren sogar mehr als eine Stunde vor Verkaufsbeginn auf dem Platz. Wir werden diesen Anlass mit Bestimmtheit weiterführen, denn es würde manch einem fehlen, sich unter Gleichgesinnten auszutauschen und zusammen den Kinderflohmarkt zu geniessen.»

Bei manch einem Kind zeigte sich das Verkaufstalent. So wurden etliche Taschengelder aufgebessert, vorausgesetzt man verprasste das eingenommene Geld nicht gleich wieder beim Verkaufsstand nebenan; die Verlockung war auf jeden Fall gross, bei dem reichhaltigen Angebot.