Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Auf der Suche nach einem neuen Präsidenten

Behinderten-Sportverein An der Hauptversammlung des Behinderten-Sportvereins Uzwil und Umgebung äusserte sich Präsident Roland Erni ganz deutlich zu seiner Zukunft: «Ich werde an der Hauptversammlung 2019 als Präsident zurücktreten.» Ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin existiert bislang noch nicht. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind deshalb auch schon aktiv geworden. Auf der vereinseigenen Homepage wurde ein Inserat geschaltet.

Roland Erni präsidiert den Verein seit 17 Jahren. Er leitet zudem sämtliche Turngruppen und dies seit 32 Jahren, seit er von Winterthur nach Oberuzwil gezogen ist. In Berührung mit dem Behinderten-Sportverein kam er nicht durch ein Familienmitglied oder Bekannte – wie andere Vorstandsmitglieder – sondern durch den Samariterverein. Er absolvierte die Ausbildung als Behindertensportleiter, war Aktuar, Technischer Leiter, Vizepräsident und nun seit bald zwei Jahrzehnten Präsident.

Ihn fasziniert immer wieder von neuem die Offenheit, die ihm entgegenkommt, wie auch die Verschiedenartigkeit der Mitglieder. «In eine Turnstunde kommen alle, vom Rollstuhlfahrer bis zum fitten Turner», sagt er.

Gemäss Roland Erni muss der neue Präsident oder die neue Präsidentin nichts mit Behindertensport zu tun haben. Diese Person führt den Verein und plant die Vereinsentwicklung. Eine Sportleiterausbildung ist nicht erforderlich. PluSport Schweiz bietet in diesem Bereich Beratung und Unterstützung an. (zi)

Hinweis

Infos unter bsvuzwil.paus.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.