Auf den Spuren von Max Gianini

Drucken
Teilen

Uzwil Die CVP Ortspartei führt am Samstag, 19. August, einen Rundgang durch Uzwil durch. Dabei erfahren die Teilnehmer Interessantes und Wissenswertes über die Entwicklung des Dorfes, die vor allem nach dem Bau der Eisenbahnlinie und der nachfolgenden Industrialisierung einsetzte. Im Speziellen widmet sich dieser Rundgang aber dem 1976 verstorbenen Architekten und Bauunternehmer Max Gianini, der mit seinen Bauwerken verschiedene Quartiere in Uzwil geprägt hat. Die Handschrift Gianinis tragen die Einfamilienhäuser in der Dammhalde, die markanten Gebäude an der Bahnhofstrasse sowie die Mehrfamilienhäuser im Waldhof-Quartier.

Wie die Ortspartei mitteilt, steht der Rundgang allen Interessierten offen. Er beginnt um 9.30 Uhr und dauert rund zwei Stunden. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Lindenstrasse gegenüber dem neuen Gemeindehaus. Im zweiten Teil fährt ein Postauto die Teilnehmer über den Waldhof ins Restaurant Freudenberg, wo nach einer Gesamtschau ein Apéro offeriert wird. Der Rundgang wird bei jeder Witterung durchgeführt. (pd)