Auch das Bergholz wird neuerdings videoüberwacht

Drucken
Teilen
Die Wiler Videoüberwachung wird ausgedehnt. Bild (Bild: : Reto Martin)

Die Wiler Videoüberwachung wird ausgedehnt. Bild (Bild: : Reto Martin)

Wil Um die Sicherheit im öffentlichen Raum in der Stadt Wil zu erhöhen, werden einzelne Areale mit Videokameras überwacht. Nun kommt ein zusätzlicher Bereich hinzu: Neu soll auch der Eingangsbereich des Garderobentrakts West der Sportanlage Bergholz mit einer Überwachung samt Personenerkennung ausgestattet werden, wie die Stadt Wil schreibt. Fussballstadion, Eishalle und Schwimmbad sind nicht tangiert, dafür der Eingangsbereich der Garderoben zwischen den beiden Naturrasen-Trainingsplätzen westlich davon. Dies erfolgt auf Antrag der Wiler Sportanlagen AG.

Vergangenes Jahr hatte ein Zwischenfall für Schlagzeilen gesorgt, als Vandalen an einem Sonntagvormittag in jene Garderoben eingedrungen waren. Sie demolierten diverse Schränke und entwendeten Fussbälle sowie eine Leiter. Laut Polizeiangaben haben sich das Deliktgut und der angerichtete Sachschaden auf mehrere zehntausend Franken belaufen.

Der bezeichnete Bereich wird künftig permanent überwacht, wobei die aufgezeichneten Daten maximal 100 Tage aufbewahrt, nicht live eingesehen und aus Gründen der Datensicherheit in einem separat abgeschlossenen Computer-Rack aufgezeichnet werden. (sdu/sk)