Attacke am Bahnhof Wil – 34-Jähriger von Unbekannten mit Messer bedroht und ausgeraubt

Ein Mann und eine Frau haben am Donnerstag am Bahnhof Wil einen 34-Jährigen mit dem Messer bedroht und bestohlen. Die Täter konnten flüchten. Die Polizei sucht nun Zeugen. 

Drucken
Teilen
Ein 34-Jähriger wurde am Donnerstag, 21. Mai, am Bahnhof Wil von Unbekannten attackiert und ausgeraubt.

Ein 34-Jähriger wurde am Donnerstag, 21. Mai, am Bahnhof Wil von Unbekannten attackiert und ausgeraubt. 

Nik Roth

(kapo/lex) Ein 34-Jähriger beabsichtigte am Donnerstagabend kurz vor 22 Uhr die öffentlichen Toiletten am Bahnhof Wil zu benützen. Als er eine Toilette betrat, wurde er von einem unbekannten Mann von hinten mit einem Messer bedroht und ins Toilettenhäuschen gedrängt. Anschliessend sei er von einer unbekannten Frau durchsucht worden. Wie die St.Galler Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, hat die Frau dem 34-Jährigen das Handy sowie Bankkarten gestohlen. Im Anschluss seien die Täter in unbekannte Richtung geflohen.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Personen, die Angaben zum Tathergang oder den beiden Tätern machen können, werden gebeten sich bei der Polizeistation Wil unter der Telefonnummer 058-229-79-79 zu melden.

Von den Tätern ist Folgendes bekannt:

  • Der unbekannte Mann war von schlanker Statur, zwischen 180 und 190 Zentimeter gross und hatte dunkle Haare.
  • Die unbekannte Frau war ebenfalls von schlanker Statur, zwischen 160 und 165 Zentimeter gross, hatte blondierte Haare und zwei kleine Hunde (mutmasslich Chihuahuas) dabei.
  • Beide Täter sprachen Schweizer Dialekt.
Mehr zum Thema