Asylzentrum Wil wird geschlossen

Drucken
Teilen

Wil Seit dem ersten Quartal 2016 sinkt in der Schweiz die Anzahl eingereichter Asylgesuche markant. Deshalb sind die kantonalen Asylbewerberzentren nicht mehr voll ausgelastet. Der Kanton St. Gallen legt nun die Asylbewerberzentren in Wil und im ­Neckertal auf Ende November still. Davon betroffen sind rund 22 Mitarbeitende. Ihre Arbeitsverhältnisse löst der Kanton auf Ende November auf. (red)35