Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Arbeitsvergaben vorgenommen

Wil An seiner Sitzung vom Mittwoch, 16. August, hat der Stadtrat Wil drei Vergabeentscheide vorgenommen, heisst es in einer Medienmitteilung.

Dringliche Sanierung der Heizanlage der Stadtgärtnerei: Nach einer Notreparatur der 26 Jahre alten Heizanlage im ­Dezember 2016 muss die in vielen Teilen nicht mehr funktionstaugliche Heizung dringlich vor der nächsten Heizperiode saniert werden, um die Betriebssicherheit der Stadtgärtnerei mit ihren Gewächshäusern sicherzustellen. Für die Gesamtsanierung ist mit Kosten von 83000 Franken zu rechnen, für die Heizungsarbeiten sieht der Kostenvoranschlag 50000 Franken vor. Vier Unternehmungen reichten nach der Arbeitsausschreibung im freihändigen Verfahren ein Angebot für die Heizungsarbeiten ein. Nach Prüfung der Offerten vergibt der Stadtrat den Auftrag an die Hans Wittenwiler AG, Bronschhofen, die mit 50000 Franken am günstigsten offerierte.

Erneuerung der Folie des Schwimmbads Obere Weierwiese: Die 25-jährige Becken­folie hält bereits länger als erwartet. Ihre Erneuerung wurde mit grösser werdendem Aufwand hinausgezögert. Um im schlimmsten Fall eine Schliessung der ­Anlage während der Saison zu vermeiden, wurden für die Erneuerung bereits 350000 Franken in der Investitionsrechnung 2016 respektive 300000 Franken im Kostenvorschlag vorgesehen. Die im Herbst 2017 be­ginnenden Arbeiten wurden im Einladungsverfahren ausgeschrieben, woraufhin vier Unternehmen offerierten. Nach Prüfung der Offerten vergibt der Stadtrat den Auftrag an die Senn + Co. AG, Wil, die mit einem Betrag von 229000 Franken am günstigsten offerierte.

Ersatz Kleintraktor im Werkhof: Der 18-jährige Kleintraktor ist beim Winterdienst und für tägliche Unterhaltsarbeiten etwa 400 Stunden pro Jahr im Einsatz und steht im Sommer teils auch der Schule Sonnenhof zur Verfügung. Seine Lebensdauer von zwölf Jahren ist überschritten, und die Reparaturkosten nehmen laufend zu. Auch konnte ein Russpartikelfilter nicht erfolgreich eingebaut werden. Auf die Ausschreibung im freihändigen Verfahren offerierten vier Unternehmen. Alle offerierten Kleintraktoren wurden im Werkhof Wil ausführlich geprüft. Im Gesamtpaket, das neben dem Kleintraktor auch einen Salzstreuer für den Winterdienst und den Rückkauf des alten Fahrzeugs beinhaltet, lieferte die Vitra, Züko AG, Wetzikon, mit 57 800 Franken das wirtschaftlich günstigste Angebot. Das Budget von 2017 wird damit um 22 200 Franken unterschritten. (sk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.