APPLAUS: Speedy ist der Grösste

Der kleinwüchsige Clown Speedy vom Circus Knie hat gestern die Lindenhofschule besucht. Dort stellte er sich den persönlichen Fragen der Primarschulkinder und kam dabei ganz gross heraus.

Ursula Ammann
Drucken
Teilen
Clown Speedy und Schülerin Anesa haben eine grosse Gemeinsamkeit: Sie messen beide 132 Zentimeter. (Bilder: Ursula Ammann)

Clown Speedy und Schülerin Anesa haben eine grosse Gemeinsamkeit: Sie messen beide 132 Zentimeter. (Bilder: Ursula Ammann)

Ursula Ammann

ursula.ammann@wilerzeitung.ch

«Warum sind Sie noch so klein, obwohl Sie schon so alt sind», will ein Mädchen wissen. Einige Mitschüler lachen. Andere haben sich diese Frage insgeheim wohl selbst gestellt, nachdem sie erfahren haben, dass Speedy über 50 Jahre alt, aber nur 1,32 Meter gross ist. «Ich habe wohl zu wenig Suppe gegessen», antwortet der Clown, der bereits sei 22 Jahren beim Circus Knie tätig ist. An diesem Dienstagmorgen steht er aber nicht in der Manege, sondern stellt sich in der Aula des Schulhauses Lindenhof den Fragen der Primarschülerinnen und Primarschüler. Diese zeigen sich äusserst neugierig. Fragen über Fragen kommen aus dem Publikum (siehe Infokasten).

Den Handstand machen und ein Lied singen

Dass möglichst jede und jeder zum Zug kommt, dafür sorgt Praxedis Schär. Die ehemalige Schulrätin hat das Treffen zwischen dem Clown und den Lindenhofschülern eingefädelt. Mit dem Mikrofon geht sie von Kind zu Kind. Die Wahl fällt manchmal schwer, so viele Zeigefinger schiessen in die Höhe. «Können Sie singen?», fragt eine Schülerin in einer der hintersten Reihen. Speedy stellt die Frage zurück: «Kannst Du singen?» Nach kurzem Zögern gibt das Mädchen ein Lied zum Besten.

Auch andere Schülerinnen und Schüler nutzen die Möglichkeit, ihr Können zu präsentieren. Zusammen mit Speedy führen sie auf der Bühne den Handstand oder das Rad vor. «Was war denn das für ein Clown», kommentiert Speedy die Akrobatikkünste eines Buben. Dann ist die besondere Lektion auch schon fast wieder vorbei. Übrig bleibt eine grosse Bewunderung für den kleinen Mann.