Anschluss zum Leader

In der Gruppe 1 der 2.-Liga-Handballer blieb der HC Goldach-Rorschach weiter makellos.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Gegen den BSC Vorderland resultierte ein 40:29-Kantersieg vor heimischem Publikum. Damit hielten die Goldacher den Anschluss zum spielfreien Leader Rover Wittenbach. Das gleiche gilt für den KTV Wil, der sich gegen Flawil ebenfalls diskussionslos mit 41:30 durchsetzte. Vorderland und Flawil teilen sich nach den beiden Niederlagen in der Tabelle weiterhin die letzten Plätze.

In der Gruppe 2 setzte sich KJS Schaffhausen im Spitzenspiel gegen den SC Frauenfeld II mit 29:22 durch und wahrte seine Ungeschlagenheit. Den zweiten Saisonsieg gab es an diesem Wochenende für den HC Kloten II. Die Zürcher gewannen auswärts gegen die Seen Tigers mit 32:25. An der Tabellenspitze geht es in dieser Gruppe eng zu und her. Mit der SG Kadetten/Gelb-Schwarz Schaffhausen, KJS Schaffhausen und Yellow Winterthur II weisen gleich drei Teams das Punktemaximum aus.

In der 2. Liga der Frauen haben Goldach-Rorschach und der BSV Weinfelden mit Siegen ihre Spitzenpositionen gefestigt. Die Goldacherinnen gewannen gegen Yellow mit 26:24 und fügten den Winterthurerinnen damit die erste Saisonniederlage zu. Weinfelden setzte sich zu Hause gegen Frauenfeld deutlich mit 24:12 durch. Das dritte Spiel vom Wochenende gewann Flawil gegen Amriswil mit 23:20. Für die Untertoggenburgerinnen waren es die ersten Punkte der neuen Saison. (mae)

Aktuelle Nachrichten