Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Am J&B-Strassenfest zwei laue Sommernächte ausgelassen gefeiert

Die Stadt befand sich am Wochenende in Partylaune, denn am J&B-Strassenfest wurde zum Sommerferienbeginn wieder einmal richtig gefeiert – und zwar generationenübergreifend.
Christof Lampart
Das J&B Strassenfest entpuppte sich als friedlicher, generationenübergreifender Auftakt in die hiesige Sommerparty-Saison. (Bild: Christof Lampart)

Das J&B Strassenfest entpuppte sich als friedlicher, generationenübergreifender Auftakt in die hiesige Sommerparty-Saison. (Bild: Christof Lampart)

Tanzen, Feiern, Geniessen – aus diesem coolen Dreiklang setzte sich am Freitag- und am Samstagabend das Lebensgefühl vieler zusammen, die sich zwischen «Böcklibar» und «Tres Amigos» in (gesitteter) Festlaune befanden. Tatsächlich hat es das J&B-Strassenfest in den 22 Jahren seines Bestehens geradezu spielerisch geschafft, sich vom Event für die tanzwütige Jugend zum Anlass für alle zu werden. Klar dominierten auch dieses Mal in und zwischen den Festzelten auf dem Viehmarktplatz die jungen Gesichter, doch waren sie bei Weitem nicht alleine. «Ich habe seit Beginn des Festes praktisch keines verpasst, bin also sozusagen mit dieser Party alt geworden», lacht Tom aus Frauenfeld wie zur Bestätigung dieser These. Warum es einen Nicht-Wiler wiederholt an eine Party zieht, die sich selbst als inoffizielle Klassenfete für Heimweh-Äbtestädter versteht, kann der Thurgauer ganz gut erklären: «Die Stimmung hier ist relaxed, die Musik gut und man kann sich trotz allem mit den Freunden noch gut unterhalten.»

Immer ein grosses Hallo

Die Tische und Bänke sind schon früh besetzt, die Zelte weniger, denn die laue Sommernacht ist einfach zu schön, um sich drinnen aufzuhalten. Sehr gut kommt die erstmals vorhandene und bestens zur Schnapszahl des Abends passende Cocktail-Bar im Lounge-Zelt beim Zielpublikum an. «Da haben die Organisatoren wirklich eine gute Sache auf die Beine gestellt. Immer nur Bier oder sonst halt Mineral zu trinken, das war nie so unsere Sache, obwohl die Stimmung hier mega ist», freute sich Anna aus Wil, die mit zwei Freundinnen den Freitagabend in vollen Zügen genoss. Luca aus Züberwangen und Aileen aus Schwarzenbach kommen seit einigen Jahren regelmässig hierher, weil «wir wissen, dass wir hier nette Leute treffen, die wir ansonsten normalerweise das ganze Jahr nicht zu Gesicht bekommen. Das gibt dann immer ein grosses Hallo», so Aileen.

Adrian aus Bronschhofen ist hingegen mit seinen «Buddies» aus zweierlei Gründen hier. «Zum einen sind wir immer da, wo es was zu feiern gibt. Und zum anderen können wir hier sicherlich das eine oder andere sehen, was wir für unser eigenes Quartierfest, das am 18. August beim Pfarreiheim in Bronschhofen stattfinden wird, gut adaptieren können.» Marietta und Urs geniessen hingegen einfach den Trubel in der Stadt: «Es ist doch einfach herrlich, dass hier was los ist», so Marietta. Je länger der Abend dauert, desto voller wird vor dem DJ-Wagen. Als die Nacht über Wil hereingebrochen ist, tanzt halb Wil, der Rest feiert einfach ausgelassen an und um die Bars herum. Wie es zu einer lauen Sommernacht passt – und zum J&B-Strassenfest sowieso.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.