Alttoggenburger Eine 129jährige Geschichte

Die Zeitung damals und heute – vom Bleisatz bis zum Redaktionssystem.

Drucken
Teilen

Die Zeitung damals und

heute – vom Bleisatz bis

zum Redaktionssystem.

1886 Franz Kalberer setzt und druckt im eigenen Verlag in Bazenheid seine erste Zeitung. Er gibt ihr den Namen Alttoggenburger. Das Blatt erscheint anfangs zweimal, später dreimal wöchentlich. Bereits ein Jahr davor gründete Familie Kalberer die Buchdruckerei.

1920 Zeitungsgründer Franz Kalberer übergibt Druckerei und Verlag seinem Sohn Emil Kalberer, der während 49 Jahren an der Spitze des Unternehmens steht.

1926 Franz Kalberer, der Gründer von Buchdruckerei und Zeitungsverlag, stirbt 66jährig.

1936 Die dank des prosperierenden Geschäftsganges enger gewordenen Platzverhältnisse werden durch einen Anbau an das bestehende Gebäude behoben. Im selben Jahr wird das 50jährige Bestehen des Unternehmens gefeiert.

1939 bis 1945 Die Wirren des Zweiten Weltkrieges gehen auch am Alttoggenburger nicht spurlos vorbei. Die Familienmitglieder der Mitarbeiter, welche Aktivdienst leisten, arbeiten im Betrieb mit, damit die Zeitung auch in den Kriegsjahren regelmässig erscheint.

1958 Umwandlung der Einzelfirma in die Emil Kalberer AG, Buchdruckerei und Zeitungsverlag.

1967 Emil Kalberer geht in Pension und übergibt seinen Söhnen Rolf und Franz, die schon seit geraumer Zeit im Betrieb mitgearbeitet haben, die Geschäftsleitung.

1969 Emil Kalberer stirbt im Alter von 74 Jahren.

1970 Ein weiterer Meilenstein. Fertigstellung eines weiteren Anbaus, der Redaktionsbüros, Zeitungsspedition, Rollenlager und im Keller Archivräume beheimatete.

1981 Der Fotosatz ersetzt die Bleisetzmaschinen. Der Alttoggenburger wird fortan mit einer Solna-Rollenoffsetmaschine produziert.

1986 Der Alttoggenburger wird 100 Jahre alt.

1995 Franz und Rolf Kalberer übergeben die Geschäftsführung an Milo Kalberer (Sohn von Rolf).

1980 bis 2000 In der Blütezeit erreicht die Auflage über 5000 Exemplare.

2004 Franz Kalberer stirbt 77jährig nach längerer Krankheit im Spital Wattwil.

2010 Rolf Kalberer stirbt am

4. Mai, zwei Tage nach seinem 78. Geburtstag.

2013 Milo Kalberer verkauft den Alttoggenburger per 1. Januar 2014 an die Druckerei Flawil AG, welche die Wiler Zeitung herausgibt. Später wird der Titel in die Toggenburg Medien eingegliedert, die auch für das Toggenburger Tagblatt sowie die Toggenburger Nachrichten zuständig sind.

31. Dezember 2015 Der Alttoggenburger erscheint zum letzten Mal.

Aktuelle Nachrichten