Altes Schulhaus in Gähwil kann saniert werden

GÄHWIL. Nachdem im vergangenen Jahr die Aussenfassade am alten Schulhaus an der Hauptstrasse in Gähwil saniert worden war, kann nun in einem zweiten Schritt eine komplette Innensanierung vorgenommen werden.

Merken
Drucken
Teilen

GÄHWIL. Nachdem im vergangenen Jahr die Aussenfassade am alten Schulhaus an der Hauptstrasse in Gähwil saniert worden war, kann nun in einem zweiten Schritt eine komplette Innensanierung vorgenommen werden. Die Stimmbürger folgten an der gestrigen Urnenabstimmung einem entsprechenden Antrag des Schulrates. 145 Personen sprachen sich für die Sanierung aus, 38 waren dagegen. Die Stimmbeteiligung lag bei 31,2 Prozent. Das Gebäude ist trotz der neuen Fenster energietechnisch in einem schlechten Zustand. Die bestehende Ölheizung, insbesondere der integrierte Boiler, hat laut Angaben der Schule beunruhigende Mängel und muss kurzfristig ersetzt werden. Die Küchen und Nasszellen der Wohnungen sind ebenfalls sanierungsbedürftig. Die Schulküche ist veraltet und wird in dieser Form nur noch sehr selten genutzt. Die Gesamtkosten belaufen sich für die Innensanierung auf 1,085 Millionen Franken. Mit den Vorbereitungen wird am 30. September begonnen. Die Sanierungsarbeiten beginnen im April und dauern bis Ende August 2016.

Im Vorfeld des Urnengangs sorgten die Kosten für Diskussionen. Zusammen mit den Ausgaben für die ausgeführte Fassadensanierung könne man fast ein neues Gebäude bauen, war an einer Infoveranstaltung im Vorfeld zu hören gewesen. (red.)