Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Alterswohnungen sind begehrt

An der 37. Generalversammlung der Genossenschaft Alterssiedlung Oberuzwil wurden langjährige Bewohner sowie das zurückgetretene Hauswart-Ehepaar Marianne und Heinz Stampfli geehrt. Allen Anträgen wurde zugestimmt.
Bea Näf
Präsident Leo Senn (rechts) freut sich, dass das Gründungsmitglied Hans Vonwil seit 20 Jahren in der Siedlung Dorfplatz wohnhaft ist und sich dort wohl fühlt. (Bild: bn.)

Präsident Leo Senn (rechts) freut sich, dass das Gründungsmitglied Hans Vonwil seit 20 Jahren in der Siedlung Dorfplatz wohnhaft ist und sich dort wohl fühlt. (Bild: bn.)

Oberuzwil. Die Alterswohnungen im Augarten und Dorfplatz sind begehrt und zeichnen sich durch langjährige Mieterinnen und Mieter aus. Dieses Jahr wurden Hans Vonwil und Ruth Schmid geehrt. Sie wohnen seit 20 Jahren in der Alterssiedlung Dorfplatz. Seit fünf Jahren sind Ernst und Mina Frischknecht sowie Ursula Haussener in der Alterssiedlung Augarten wohnhaft.

Rochade beim Hauswartdienst

Mit herzlichen Worten verabschiedete Präsident Leo Senn das aus Altersgründen zurückgetretene Hauswart-Ehepaar Heinz und Marianne Stampfli. Sie übten ihre Tätigkeit mit sehr grossem Engagement aus und erklärten sich zur Freude der Mieter und des Verwaltungsrates bereit, weiterhin die Stellvertretung des neuen Hauswart-Ehepaars Astrid und Urs Fürer zu übernehmen. Der Präsident dankte zudem Susy Deutsch für die gewissenhafte Reinigung der Liegenschaften.

Keine Rochaden waren im Verwaltungsrat zu verzeichnen. Für eine weitere dreijährige Amtsdauer stellten sich Präsident Leo Senn sowie die Verwaltungsräte Fritz Buchschacher, Ruedi Benz, Dölf Grollmann, Adrian Müller, Susy Rüegg und Margrit Stirnemann zur Verfügung. Sie wurden wie die Revisoren André Meier und Andrea Fuchs mit grossem Applaus wiedergewählt.

Kauf Dachwohnung

Finanzchef Adrian Müller erläuterte die Jahresrechnung 2010, welche mit einem Reingewinn von 7796 Franken abschloss. Im vergangenen Jahr wurden mit der Zusammenlegung von zwei Eineinhalbzimmer-Wohnungen im Augarten sowie der Renovation von Wohnungen bei Mieterwechseln wiederum ansehnliche Investitionen getätigt. Das Anteilscheinkapital wird auch dieses Jahr unverändert im einem Prozent verzinst.

In der Siedlung Dorfplatz bot sich dem Verwaltungsrat die Gelegenheit, die sich im Stockwerkeigentum von Marlis Schmid befindende Dachwohnung käuflich zu erwerben. Dem Antrag des Verwaltungsrates zum Kauf der viereinhalb Zimmer umfassenden Wohnung stimmten die Mitglieder der Genossenschaft Alterssiedlung ohne Gegenstimme zu. Die bisherigen Mieter Alma und Susi Krähenmann wohnen weiterhin in dieser Dachwohnung.

Statuten angepasst

Ein wichtiges Traktandum war zudem die Anpassung der Statuten an die heutigen Gegebenheiten. Dabei wurde nebst der Änderung des Zahlungsmodus für die Anteilscheine der Verzicht auf die Beschränkung der Höhe der Verzinsung, die Erhöhung der Kreditkompetenz des Verwaltungsrates auf neu 50 000 Franken, die Änderung des Artikels über die Kontrollstelle sowie verschiedene sprachliche Anpassungen vorgenommen. Ohne Gegenstimme wurde der Statutenentwurf gutgeheissen.

Musikalische Umrahmung

Für die musikalische Umrahmung der Generalversammlung sorgte das Seniorenchörli Henau. Der unter der Leitung von Bernhard Dudli stehende Chor verstand es einmal mehr, das Publikum mit bekannten Liedern mitzureissen. Die musikalische Frühlingsfahrt führte vom Bodensee an die Nordsee. Nur zu gerne liessen sich die anwesenden Frauen und Männer gedanklich in die Ferne entführen. Der 94-jährige Hans Bischofberger begleitete den Chor in gewohnter Frische am Piano. Die Mitglieder der Genossenschaft Alterssiedlung liessen anschliessend den Abend gemütlich ausklingen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.