Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Alte Post» im Visier

FLAWIL. Auf dem Gelände der «Alten Post» soll ein Neubau für Senioren entstehen. Die Bauvisiere stehen bereits, was im Hinblick auf die jetzige Projektphase unüblich ist.
Ursula Ammann

Beim ehemaligen Hotel Bahnhof und Post ragen seit Mittwochnachmittag vier Bauvisiere in den Himmel. Damit haben die Organisatoren des Projekts «Neues Wohnen in der Alten Post» (dazu gehören die Spitex Flawil und das Wohn- und Pflegeheim WPH) dem Wunsch der Nachbarschaft Folge geleistet. Die Nachbarn wollten wissen, wie hoch, wie breit und wie lang das geplante Gebäude mit den 30 Wohnungen und dem Restaurantbetrieb im Parterre werden soll. Doch das Errichten der Visiere ist in der jetzigen Projektphase eher unüblich. Die Projektverantwortlichen wären auch noch nicht dazu verpflichtet gewesen, diese aufstellen zu lassen. «Es ist uns aber ein Anliegen, möglichst viel Transparenz zu schaffen», sagt Urs Huber, Präsident des Stiftungsrats des Wohn- und Pflegeheims. Momentan befindet sich das Projekt in einem Gestaltungsplan-Verfahren. Das Baugesuch soll dann frühestens im Herbst eingereicht werden. Die Nachbarschaft werde sicherlich genau hinschauen, was er durchaus verstehe, sagt Urs Huber. Gleichzeitig betont er aber auch die Gemeinnützigkeit des Projekts. Neben dem Wohnangebot für ältere und pflegebedürftige (auch jüngere) Menschen sind unter anderem geschützte Arbeitsplätze im hauseigenen Restaurantbetrieb vorgesehen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.