Alles dreht sich im Kreis

Die Frage der Zentralisierung der Gemeindeverwaltung beschäftigt Uzwil seit Jahrzehnten. 2009 hatte der Souverän einen Grundsatzentscheid zugunsten eines Verwaltungsgebäudes an der Lindenstrasse gefällt. Dann wurde die Planung an die Hand genommen.

Drucken
Teilen

Die Frage der Zentralisierung der Gemeindeverwaltung beschäftigt Uzwil seit Jahrzehnten. 2009 hatte der Souverän einen Grundsatzentscheid zugunsten eines Verwaltungsgebäudes an der Lindenstrasse gefällt. Dann wurde die Planung an die Hand genommen. Zuletzt blieben zwei Vorschläge: Beibehaltung der dezentralen Verwaltung mit drei Gemeindehäusern. Oder Neubau an der Lindenstrasse mit Verwaltung unter einem Dach.

Auch Uzwils Industrie wurde in die Evaluation einbezogen. Während Benninger keine geeigneten Möglichkeiten offerieren kann, bietet die Bühler Immo AG nun den «Blauen Engel» und die Villa Tasso zur Miete an.

Die Villa Tasso, neu ins Gespräch gebracht, steht für die Exekutive als Lösung ausser Frage. Doch sollen Kosten für die Umnutzung des «Blauen Engels» im Detail ausgearbeitet werden. Dieses Gebäude war schon 2009 im Gespräch gewesen. «Es ist nicht als Gemeindehaus konzipiert und müsste vollständig an die neue Nutzung mit intensivem Publikumsverkehr angepasst werden», hatte der Gemeinderat dem «Blauen Engel» damals schlechte Noten erteilt.

Nun wird dieses markante Gebäude also nochmals «durchleuchtet». Freilich mit wenig Begeisterung, wie sich zwischen den Zeilen des gemeinderätlichen Beitrags auf Seite 41 herauslesen lässt. Die Exekutive hätte sich echte Alternativen vorstellen können. Beispielsweise in Form von Umnutzungen des Benninger-Areals Richtung Zentrum.

«Ehe der Spatenstich erfolgt, muss noch viel Wasser die Uze hinunterfliessen», hatten wir vor drei Jahren in dieser Zeitung geschrieben. Die Mutmassung hat sich leider bewahrheitet. Alles scheint sich im Kreis zu drehen. Stets stellen sich dieselben Fragen, stets gibt's dieselben Antworten. Höchste Zeit deshalb, dass die Bürger in diesem Frühjahr die Frage einer zentralisierten Gemeindeverwaltung endlich abschliessend beantworten können.

Philipp Stutz

philipp.stutz@wilerzeitung.ch

Aktuelle Nachrichten