Aline Höpli verteidigt ihren Titel

Die 16-jährige Skirennfahrerin beeindruckt auch in diesem Winter mit starken Resultaten. Am Wochenende gewann sie erneut den Schweizer Meistertitel im Super-G.

Drucken
Teilen
Aline Höpli befindet sich auch diese Saison wieder in einer beneidenswerten Form. (Bild: PD)

Aline Höpli befindet sich auch diese Saison wieder in einer beneidenswerten Form. (Bild: PD)

Die Schweizer Meisterschaft U16 im Super-G fand in Obersaxen bei schwierigen Bedingungen statt. Aline Höpli vom Skiclub Gossau liess sich trotz sulzigem Schnee nicht von ihrem Vorhaben abbringen, den Titel aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen. Ihre Teamkollegein Sarah Zoller, ebenfalls aus Flawil, verpasste das Podest nur um wenige Hundertstel und wurde Vierte.

Während es der talentierten Nachwuchsrennfahrerin Aline Höpli in dieser Saison optimal läuft, kämpft Michelle Basler aus Rickenbach mit den Tücken des Ankommens im Ziel. Am Montag bestritt sie zwei FIS-Slaloms in Lech am Arlberg. Zweimal sah es im ersten Lauf gut aus für die Hinterthurgauerin, zweimal schied sie jedoch in den zweiten Läufen wieder aus.

Cédric Noger aus Wil konnte dank seines persönlichen Sponsors, dem Hotel One66 zu Rennen nach Sapporo reisen. In einem Riesenslalom des Far East Cup (vergleichbar mit FIS-Rennen) wurde er ausgezeichneter Vierter, im Slalom schied er im ersten Lauf aus.

Urs Nobel

urs.nobel@wilerzeitung.ch