ALGETSHAUSEN: Höhenflüge und Klangerlebnisse

Viele nennen sie die schönsten drei Tage im Jahr, unbemerkt gehen sie an keinem im Dorf vorbei: die spätsommerlichen Chilbitage in Algetshausen. Am Wochenende präsentierte sich das Zentrum als Partymeile.

Andrea Häusler
Drucken
Teilen
Zu gucken und zu staunen gab es einiges – für Kinder und Erwachsene.

Zu gucken und zu staunen gab es einiges – für Kinder und Erwachsene.

Andrea Häusler

andrea.haeusler@wilerzeitung.ch

Zum 38. Mal gab es zwischen Freitag- und Sonntagabend in Algetshausen kein Durchkommen. Der motorisierte Individualverkehr wurde beim Dorfeingang in die Parkräume eingewiesen oder zum Wenden gezwungen, der öffentliche umgeleitet. Die Strassen und Vorplätze gehörten den Chilbibesuchern, Standbetreibern und Anbietern verschiedener Aktivitäten und Attraktivitäten. Solche gab es zuhauf. Auch in diesem Jahr war es dem organisierenden Einwohnerverein gelungen, dem Publikum mehr als nur Jahrmarktliches zu bieten. Sowohl Technikfreaks als auch jüngere und ältere Adrenalin­junkies, Musik- und Showinteressierte, Frühaufsteher und Nachtschwärmer kamen gleichermassen auf ihre Rechnung. Und das unbeständige Wetter vermochte dem Publikumserfolg keinen Abbruch zu tun. Denn ein grosser Teil des Programms und der kulinarischen Angebote liess sich unter Dach geniessen.