Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Akute Waldbrandgefahr in der Region: Feuer entfachen ist zu gefährlich

Ab sofort und bis auf Widerruf gilt im ganzen Kanton St. Gallen ein absolutes Feuerverbot im und am Wald. Darüber hinaus hat die Stadt Wil im Zusammenhang mit der Bundesfeier noch zusätzliche Einschränkungen verfügt: kein Funken und kein privates Feuerwerk.
Richard Clavadetscher
Feuerwehroffizier Stefan Kleger (links) und Timo Rieser, Mitarbeiter Sicherheitsverbund Region Wil, gestern beim Setzen der Verbotstafeln. (Bilder: Richard Clavadetscher)

Feuerwehroffizier Stefan Kleger (links) und Timo Rieser, Mitarbeiter Sicherheitsverbund Region Wil, gestern beim Setzen der Verbotstafeln.
(Bilder: Richard Clavadetscher)

Auf Antrag des Kantonalen Führungsstabs hat die Regierung des Kantons St. Gallen gestern ein absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe verfügt. Dieses gilt ab sofort und bis auf Widerruf. Gleichzeitig untersagt der Kanton den Wasserbezug aus kleineren Oberflächengewässern.
Konkret gilt nun im ganzen Kanton St. Gallen ein Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald sowie im Abstand von unter 200 Metern zum Waldrand. Das Feuerverbot umfasst auch die Nutzung von offiziellen Feuerstellen. Der Sicherheitsabstand von 200 Metern zum Waldrand gilt zudem auch für Höhenfeuer am Bundesfeiertag.
Des Weiteren ist auf dem ganzen Kantonsgebiet der Gebrauch von sogenannten Himmelslaternen, Ballonen mit Wunderkerzen, Glücks- und Wunschlaternen oder Kong-Ming-Laternen untersagt. Auch das Wegwerfen von brennenden Streichhölzern und Raucherwaren fällt unter das Verbot. Wer sich nicht an die entsprechenden Verbote halte, dem drohe die polizeiliche Verzeigung, heisst es in der gestrigen Mitteilung des Kantons. Der Kantonale Führungsstab hat indes entschieden, zurzeit kein generelles Feuerwerksverbot zu beantragen. Er werde die Lage aber weiter beobachten und beurteilen.

Wil erlässt weitere Einschränkungen

In mühsamer Kleinarbeit wird Tafel um Tafel gestellt.

In mühsamer Kleinarbeit wird Tafel um Tafel gestellt.

Über das vom Kanton St. Gallen verfügte Feuerverbot hinaus hat die Stadt Wil gestern im Zusammenhang mit der Bundesfeier weitere Einschränkungen erlassen. So untersagt sie das Abbrennen von privatem Feuerwerk an der 1. August-Feier auf der Reitwiese. Auch der Funken wird dann nicht entzündet, da sich sein Standort innerhalb der Verbotszone von 200 Metern zum Waldrand befindet. Hingegen soll laut Mitteilung der Stadt von gestern das öffentliche Feuerwerk stattfinden.
Nicht nur bei Feuer und Feuerwerk macht der Kanton St. Gallen Einschränkungen, sondern auch beim Wasser. So hat das kantonale Amt für Wasser und Energie die Wasserentnahme aus kleineren Oberflächengewässern untersagt: Der sogenannte Gemeingebrauch ist somit ab sofort verboten. Dabei sind die Gemeinden für den Vollzug der Massnahmen verantwortlich.
Da sich das Verbot lediglich auf kleinere Oberflächengewässer bezieht, darf Wasser weiterhin aus folgenden Gewässern bezogen werden: Bodensee, Obersee (Zürichsee), Walensee, Alpenrhein, Rheintaler Binnenkanal, Werdenberger Binnenkanal, Saarkanal ab Sargangs, Seez ab Plons, Linthkanal und Sitter ab St. Gallen-Sittertal.
Darüber hinaus ruft die St. Galler Regierung die Bevölkerung zum sparsamen Umgang mit dem Trink- und Brauchwasser auf. Das Waschen von Autos, die Bewässerung von Rasen und Gärten sowie das Füllen von privaten Schwimmbädern seien «nach Möglichkeit zu unterlassen». Auch Laufbrunnen sollen abgestellt werden, empfiehlt die Regierung.
Zuvor hatte bereits der Kanton Thurgau für sein ganzes Kantonsgebiet ein Feuerverbot in Wäldern und in Waldesnähe angeordnet. Dieses gilt indes nicht ab sofort, sondern erst ab kommendem Freitag, 27. Juli.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.