Adventszeit kann kommen

Am vergangenen Wochenende war in Flawil ganz schön was los. Nebst den beiden Weihnachtsmärkten im Ortsmuseum Lindengut und im Wohn- und Pflegeheim Flawil fand in der Heilpädagogischen Schule das Kerzenziehen statt.

Lars Amann
Drucken
Teilen

Flawil. Mit dem vergangenen Wochenende hat die Weihnachtszeit in Flawil definitiv begonnen. Dies zeigt sich nicht nur daran, dass am vergangenen Sonntag die erste Kerze des Adventskranzes angezündet werden durfte, sondern auch an den Veranstaltungen, die an diesem Wochenende stattfanden.

Kerzenziehen in der HPS

Da wäre zum einen das Kerzenziehen, welches am Samstag und Sonntag in der Heilpädagogischen Schule (HPS) Flawil durchgeführt wurde.

Die ideale Möglichkeit für Kinder wie aber auch für Erwachsene, ein tolles Weihnachtsgeschenk zu basteln. Nebst dem riesigen Zelt, in welchem fleissig Kerzen gezogen wurden, gab es vor allem für die Kinder, weitere tolle Attraktionen. So wurde der Physioraum der Schule in ein Kino umgewandelt und im Raum nebenan, wo sich normalerweise ein Sitzungszimmer befindet, durften sich die Kinder zu jeder vollen Stunde eine spannende Geschichte erzählen lassen.

Natürlich gab es auch jene, die vom Kerzenziehen Hunger bekamen, diese durften sich in den Gängen der Schule von Lehrern, ja sogar dem Schulleiter Daniel Baumgartner höchstpersönlich mit den verschiedensten Köstlichkeiten versorgen lassen.

Gospelkids im WPH

Nebst dem Kerzenziehen in der HPS fand am Samstag in den Gängen des Wohn- und Pflegeheims (WPH) Flawil auf zwei Etagen ein Weihnachtsmarkt statt.

Speziell daran war einerseits die Tatsache, dass er drinnen durchgeführt wurde, und man somit für einmal nicht dick eingepackt mit Kapuze und Handschuhen durch den Weihnachtsmarkt schlendern musste, und andererseits das wunderschöne Bild, welches sich durch die in den Gängen des modernen Heims integrierten Ausstellung ergab. Für den Höhepunkt sorgten aber die Gospelkids Flawil, die mit ihrem Gesang weit über hundert Personen in das Bistro des WPH lockten.

Weihnachtsfeeling im Lindengut

Bevor die Gospelkids im WPH aufgetreten waren, sangen sie vor zahlreichen Besuchern beim Weihnachtsmarkt im Ortsmuseum Lindengut, der parallel zum Markt im WPH stattfand. Dieser entsprach dann wieder dem typischen Weihnachtsmarkt. Dick eingepackt, mit einem Becher heissen Tee oder Punsch schlenderten die Besucher durch den Weihnachtsmarkt, welcher zum Glück einiger Standbesitzer bis in die etwas wärmere Remise führte.

Der Weihnachtsmarkt überzeugte nicht primär durch seine Grösse, sondern vielmehr durch das typisch heimelig, weihnachtliche Ambiente, welches durch die Stände rund ums Lindengut entstand. Ein Erlebnis, welches sich, an der Besucherzahl gemessen, nur wenige Dorfbewohner entgehen lassen wollten.

Aktuelle Nachrichten