Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Achterbahn der Gefühle

Vor allem von der linken Seite punkteten die Wiler regelmässig dank Abschlüssen ihrer jungen Wilden. (Bild: Urs Nobel)

Vor allem von der linken Seite punkteten die Wiler regelmässig dank Abschlüssen ihrer jungen Wilden. (Bild: Urs Nobel)

Volleyball Das 2.-Liga-Damenteam von Volley Uzwil spielte auswärts bei KJS Schaffhausen. Nach vielen Hochs und Tiefs konnten sich die Uzwilerinnen mit einem knappen 3:2-Sieg durchsetzen.

2:1 für die Schaffhauserinnen hiess es nach drei Sätzen. Uzwil stand vor dem Ende. Trotz des mentalen Tiefs konnten die Uzwilerinnen den Rückstand aufholen und den Entscheidungssatz erzwingen.

Abermals mussten sich die Untertoggenburgerinnen in einem fünften Satz beweisen. Dieser startete positiv für sie. Zwischenzeitlich führten sie mit 8:4. Die Schaffhauserinnen gaben sich aber nicht geschlagen und erkämpften sich einen Matchball. Dem Gastteam gelang es jedoch, diesen abzuwehren, und dank erneut starken Aufschlägen konnte auch der fünfte Satz mit 16:14 und somit das Spiel gewonnen werden. (pd/uno)

2. Liga Damen

Resultate: STV St. Gallen 1 – VBC Andwil-Arnegg 2 0:3. VBC Aadorf 3 – Volley Toggenburg 3 3:1. VC Kanti Schaffhausen 2 – Volley Amriswil 1 3:2. KJS Schaffhausen 1 – Volley Uzwil 1 2:3 (26:24, 20:25, 25:13, 23:25, 14:16).

Rangliste: 1. STV St. Gallen 1 4/9, 2. VBC Aadorf 3 4/8, 3. VC Smash Winterthur 1 3/7, 4. VC Kanti Schaffhausen 2 4/7, 5. KJS Schaffhausen 1 4/7, 6. Appenzeller Bären 1 3/7. Volley Uzwil 1 4/5, 8. Volley Toggenburg 3 4/4, 9. VBC Andwil-Arnegg 2 4/3, 10. Volley Amriswil 1 4/1.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.