«Ach wie gut, dass niemand weiss …»

Mit musikalischem Witz und geheimnisvoller Spannung zeigt das Theater Mimikri das Märchen von der Sucht nach Gold und der Sehnsucht nach Leben.

Drucken

Ein feuriges Märchen für die ganze Familie mit Goldrauschmusik und Feuertanz mit dem Theater Mimikri ist am nächsten Sonntag, 28. November, um 15 Uhr in der Tonhalle zu sehen.

Zur Musik aus raschelndem Stroh und rauschendem Gold segelt ein Spinnrad durch die Luft, beschimpft der hustende Müller seinen staubigen Mehlsack, lacht ein König von Goldstaub umnebelt und leuchtet geheimnisvoll im Dunkel ein Baum.

Stroh wird zu Gold, und ein seltsames Männchen singt und tanzt einsam am Feuer, zerreisst sein Mäntelchen vor Wut. Ein Floh springt aus dem Stroh und beisst im richtigen Moment die richtigen Leute.

Stroh auf dem Spinnrad

Komödiantisches Schauspiel, geheimnisvolles Spiel mit Licht und Schatten, Musik und Lieder, pralle Kostüme und pfiffige Masken zaubern einen märchenhaften Bilderreigen auf die Bühne und lassen die Kinderherzen und die der Erwachsenen leuchten.

Die Inszenierung hält sich dicht an den im Grimmschen Märchen überlieferten Handlungsablauf. Vor den Augen des staunenden Publikums verwandelt sich das farbenprächtige Bühnenbild und führt die Kinder ins goldene Schloss, zum leuchtenden Baum, in die Strohkammer und zum Feuer des Rumpelstilzchens.

Das Theaterensemble Mimikri hat im Jahr 2009 den begehrten Inthega-Preis erhalten. Zwanzig Jahre Bühnenerfahrung und die Begegnung mit über 229 000 Kindern sprechen ihre eigene Sprache.

Christiane Burkard, Margret Fehrer und Lilli Schwethelm, Schauspielerinnen, Musikerinnen, Regisseurinnen und Wissenschafterinnen, produzieren aus Leidenschaft und spielen mit Leidenschaft.

Zauberhafte Figuren

Es treten auf: der alte Müller Matthes, der prahlt gern und hustet immer; Marie, seine Tochter, sie ist selbstbewusst und völlig versponnen; König Konrad, Vorsicht, er ist dem Goldrausch verfallen; Schlossdame Adelheid, vornehmer als der König und

um alle besorgt; Goldstaubminister; Königliches Wickelkind, klein, schläft viel, spielt eine wichtige Rolle; Rumpelstilzchen, liebt das Feuer, Kinder und Musik, hat eine grosse Wut im Bauch; und zuletzt der Floh, er tanzt und beisst sehr gerne. Das Goldrauschorchester Concertina, Akkordeon, klingende Goldmünzen, Klarinette, Mandoline und Saxophon bilden das musikalische Gesamtgerüst. (pd.)

Es gibt noch freie Plätze. Vorverkauf ist in der Tonhalle Wil: www.tonhallewil.ch; info@tonhallewil.ch oder telefonisch 071 913 89 29.

Aktuelle Nachrichten