Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Absage an SP Flawil: «Das Angebot an günstigen Betreuungsplätzen reicht aus»

Die SP Flawil erwartet von der Gemeinde ein höheres finanzielles Engagement bei Betreuungsangeboten für Kinder. Im Mai wurde eine entsprechende Resolution eingereicht. Jetzt präsentiert der Gemeinderat die Antworten.
Die Kita «Karussell - Haus für Kinder» wird jährlich mit 100000 Franken aus der Eduard Grüninger Stiftung unterstützt (Archivbild: Andrea Häusler)

Die Kita «Karussell - Haus für Kinder» wird jährlich mit 100000 Franken aus der Eduard Grüninger Stiftung unterstützt (Archivbild: Andrea Häusler)

«Der Rat ist der Ansicht, dass bereits heute in Flawil ein sehr gutes und ausreichendes Angebot an günstigen Betreuungsplätzen besteht», heisst es in der entsprechenden Mitteilung aus dem Gemeindehaus. Die Auszeichnung als kinderfreundliche Gemeinde sei ein klares Zeichen dafür.

Das Engagement der Gemeinde Flawil, teilweise mit Unterstützung der Eduard Grüninger Stiftung, findet insbesondere in folgenden Bereichen statt:

Kindertagesstätte «Karussell - Haus für Kinder»

Seit Sommer 1994, also bereits seit 25 Jahren, bietet der Verein Karussell ein qualitativ hochstehendes Betreuungsangebot für Eltern mit Kindern im Vorschulalter. Die Eduard Grüninger Stiftung und der Verein Karussell haben im Jahr 2015 eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen, die eine dauerhafte finanzielle Unterstützung der Kindertagesstätte «Karussell – Haus für Kinder» ermöglicht. Damit wurde die bisherige Leistungsvereinbarung mit der Gemeinde Flawil abgelöst. Doch schon damals sicherte der Gemeinderat zu, bei einem allfälligen Ende der Leistungsvereinbarung mit der Eduard Grüninger Stiftung die bisherige Leistungsvereinbarung mit der Gemeinde wieder aufleben zu lassen.


Die Eduard Grüninger Stiftung unterstützt den Verein Karussell mit weit über 100000 Franken pro Jahr. Mit diesem jährlichen Betrag werden die Betreuungskosten der Einkommensklassen bis 50000 Franken mitfinanziert. Die Kompetenz zur Anpassung der Tarife liegt ausschliesslich beim Verein Karussell. Der Gemeinderat hat auf die Gestaltung der Tarife keinen Einfluss.

Vorreiterrolle bei den Tagesstrukturen

In Flawil wurde ein flächendeckendes Tagesstrukturangebot geschaffen, als sich die meisten Gemeinden der Region noch nicht einmal damit befassten, schreibt der Gemeinderat. Im Rahmen der schulergänzenden Kinderbetreuung engagiert sich die Gemeinde Flawil seit bald 15 Jahren für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Der Tarif ist einfach strukturiert, einkommensunabhängig und ausserordentlich tief. Das Angebot, das ausserhalb der Blockzeiten eine Betreuung samt Mittagstisch bietet, wurde im vergangenen Jahr mit mehr als 250000 Franken unterstützt.

Neues Angebot: Gutscheine für Spielgruppenbesuch

Auf das kommende Jahr hin will der Gemeinderat ein weiteres familienergänzendes Betreuungsangebot unterstützen. Dies mit dem Ziel der Frühen Förderung und Integration von Kindern im Vorschulalter. Ein sogenannter Betreuungsgutschein soll es jeder Familie möglich machen, dass ihr dreijähriges Kind vergünstigt eine Flawiler Spielgruppe oder in diesem Rahmen die Kindertagesstätte «Karussell – Haus für Kinder» besuchen kann. Zur Einführung des Betreuungsgutscheins für Spielgruppen wird der Gemeinderat an der Bürgerversammlung vom 26. November 2019 mit dem Budget 2020 einen Kredit von 25000 Franken beantragen.

Kein Bedarf für zusätzliche Vergünstigungen

Die Gemeinde Flawil engagiert sich bereits heute ausserordentlich stark für die ausserfamiliäre Kinderbetreuung. Tendenz steigend. Das Angebot an Betreuungsplätzen in Flawil ist qualitativ hervorragend, günstig und ausreichend. Es kann sich auch im regionalen Vergleich sehen lassen. Mit den geplanten Betreuungsgutscheinen für Spielgruppenbesuche soll ein weiteres Angebot unterstützt werden. Der Rat sieht keinen Bedarf für eine zusätzliche Vergünstigung von Krippenplätzen. Der Gemeinderat dankt den Verantwortlichen der SP Flawil für ihr Engagement zugunsten der ausserfamiliären Kinderbetreuung. (rkf/ahi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.