Abgabe an die Stadt beträgt rund fünf Millionen Franken

Die Technischen Betriebe Wil (TBW) erwarten für das Jahr 2016 einen Reingewinn von 2,5 Millionen Franken. Bereits abgezogen ist die Abgabe an die Stadt von 4,9 Millionen Franken. Der Gesamtertrag ist auf 71,4 Millionen Franken veranschlagt, der Gesamtaufwand auf 68,9 Millionen.

Merken
Drucken
Teilen

Die Technischen Betriebe Wil (TBW) erwarten für das Jahr 2016 einen Reingewinn von 2,5 Millionen Franken. Bereits abgezogen ist die Abgabe an die Stadt von 4,9 Millionen Franken. Der Gesamtertrag ist auf 71,4 Millionen Franken veranschlagt, der Gesamtaufwand auf 68,9 Millionen. Bei der Elektrizität erwarten die TBW einen Rückgang des Umsatzes aufgrund der Liberalisierung des Marktes, welche sinkende Preise und Absatzmengen mit sich bringt, wie der kaufmännische Leiter der TBW, Goar Schweizer, an der Medienorientierung sagte. Um die Kunden im stärker werdenden Wettbewerb halten zu können, möchten die TBW gemäss Stadtrat Daniel Meili das Marketing im nächsten Jahr intensivieren. Ausserdem soll die hohe Qualität in der Grundversorgung gehalten werden, was Investitionen von rund 11,7 Millionen Franken bedingt. (ph)