Abfallreglement genehmigt

WIL. Die Terminologie bleibt gleich, die Beurteilung wandelt sich: War früher Abfall ein Stoff, der entsorgt werden musste, gilt Müll heute als Wertstoff, der wieder verwertet und genutzt werden kann, beispielsweise für die Energiegewinnung.

Drucken
Teilen

WIL. Die Terminologie bleibt gleich, die Beurteilung wandelt sich: War früher Abfall ein Stoff, der entsorgt werden musste, gilt Müll heute als Wertstoff, der wieder verwertet und genutzt werden kann, beispielsweise für die Energiegewinnung. Darauf wies Stadtrat Marcus Zunzer, Vorsteher des Departements Bau, Umwelt und Verkehr, bei der Behandlung des Abfallreglements hin. Alle Fraktionen unterstützten das neue Abfallreglement, was zu einer Genehmigung ohne Gegenstimme führte. Neu aufgenommen worden war auf Antrag der Grünen Prowil mit 26 Ja- zu 9 Nein-Stimmen ein Zweckartikel, in dem auf die Vermeidung von Abfällen oder die Verminderung von Abfallmengen hingewiesen wird.

Gegen das vom Parlament bereits genehmigte Immissionsschutzreglement ist beim Kanton eine Beschwerde eingegangen. Dies gab Parlamentspräsident Adrian Bachmann am Donnerstagabend bekannt. (ph)