Abenteuer in der Limmatstadt

Falkenkinder unterwegs nach Zürich Mit dem Spielwagen der SBB fuhren die Falkenkinder am Mittwoch in die grosse Weltstadt Zürich, wo sie einen heissen, aber wunderbaren Tag verbracht haben.

Merken
Drucken
Teilen

Falkenkinder unterwegs nach Zürich

Mit dem Spielwagen der SBB fuhren die Falkenkinder am Mittwoch in die grosse Weltstadt Zürich, wo sie einen heissen, aber wunderbaren Tag verbracht haben. Mit Stefan Hose (Landschaftsarchitekt) vom Naturschutzverein Zürich sind sie beim Limmatspitz und Letten spaziert. Er hat sie auf verschiedene Blumen und Tiere aufmerksam gemacht. So haben sie Eidechsen und dank der aufmerksamen Augen der Kinder fünf Graureiher auf Hausdächern entdeckt. Sogar Mirabellen hat Karin von einem Baum geschüttelt.

Die Süsse dieser Früchte hat die Bande vollends überzeugt. Am liebsten wären die Kinder in der Limmat baden gegangen. Natürlich durften die Falkenkinder auch noch mit dem Albisgüetli-Tram fahren. Nochmals machten sie dann an der Limmat halt. Nachdem das Limmatschiff die Anlegestelle verlassen hatte, durften die Kinder noch die Füsse ins Wasser halten, und danach ging es wieder mit dem Zug heim aufs Land. (kr.)