Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Abbau von 7 Millionen Kubik

Die Grob Kies AG will im Gebiet Haslen-Bühlberg Kies abbauen. Am 27. Oktober wird informiert.

Das Gesuch für den Erlass des Kiesabbauplans Haslen-Bühlberg ist eingereicht, schreibt der Degersheimer Gemeinderat. Das Abbaugebiet befindet sich nördlich und südlich der Bahnstrecke der SOB und umfasst den Neubau des Bühlbergtunnels in Doppelspurausführung.

Der bestehende Bühlbergtunnel ist sanierungsbedürftig, weshalb der Ersatz durch einen neuen Tunnel in einem engen Zeitrahmen erfolgen muss. Es müsste möglich sein, diesen Tunnel im Jahr 2020 in Betrieb zu nehmen, was einen Baubeginn Anfang 2018 voraussetzt.

Mit dem Ausbruch müssen innerhalb rund eines Jahres 500 000 Kubikmeter Fels abgebaut werden. Das ist mehr als das Fünffache des jährlichen Abbauvolumens im Normalbetrieb der bestehenden Anlage. Nach diesem Abbau würde während sechs bis acht Jahren der Abbau im Gebiet Haslen-Bühlberg ruhen.

Die Bahnstrecke der SOB weist von Hoffeld bis Degersheim und vom Wissenbach-Viadukt nach Schachen Doppelspurstrecken auf. Im Abschnitt dazwischen stellt der Bühlbergtunnel das mit Abstand teuerste Nadelöhr dar. Eine durchgehende Doppelspur ist zwar im aktuellen Planungshorizont der SOB nicht vorgesehen. Ein neuer doppelspuriger Bühlbergtunnel stellt für sie jedoch eine verlockende Vorinvestition dar. Die Abbaustelle Haslen-Bühlberg ist nach dem Bau des Einschnittes für den Tunnel so geplant, dass der Abbau nach innen erfolgen kann und somit die Auswirkungen nach aussen minimiert werden können.

Solche Investitionen lassen sich laut Unternehmer rechtfertigen, wenn langfristig disponiert werden kann. Mit einem Abbauvolumen von rund 7 Millionen Kubikmetern, einem Auffüllvolumen von knapp 6 Millionen Kubik und einer Laufzeit von über 100 Jahren sei dies in vorliegendem Fall gegeben.

Die Öffentlichkeit wird am Donnerstag, 27. Oktober, 20 Uhr, in der Aula der Mehrzweckanlage Steinegg informiert. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.