6000 Franken für die Jugend

Ihr Engagement für die Kinder und Jugendlichen zahlt sich für die Kirchberger Dorfvereine in barer Münze aus. Sechs Organisationen dürfen sich einen Kulturbeitrag von 6000 Franken teilen.

Drucken
Teilen

KIRCHBERG. Die Dorfkorporation Kirchberg hat das laufende Jahr unter das Motto «Die Jugend ist unsere Zukunft gestellt». Entsprechend soll ein namhafter Teil des Gesamtbudgets von rund 35 000 Franken, das an der Rechnungsgemeinde im März für kulturelle Belange bewilligt worden war, direkt oder indirekt der jungen Generation zugute kommen.

Am Mittwochnachmittag durften nun Vertreter jener Vereine, die sich speziell um die Jugendförderung bemühen und verdient gemacht haben, einen symbolischen Check über 6000 Franken entgegennehmen.

Verwendung noch unklar

Der Gesamtbetrag wird anteilsmässig an den Fussballclub, den Turnverein, die Blechharmonie, die Sportschützen, die Jungwacht- und Blauring-Organisationen sowie die Gymnastikriege überwiesen. Beatrix Wäckerlin, Verantwortliche für das Kultur-Ressort im Verwaltungsrat der Dorfkorporation, verdankte die Leistungen der Dorfvereine anlässlich eines kurzen, feierlichen Aktes vor dem Gemeindehaus, würdigte ihr Engagement zugunsten der Kinder und Jugendlichen und begründete damit gleichzeitig auch den finanziellen Zustupf in die Vereinskassen.

Kulturbeiträge auf Antrag

Wie das Geld in den einzelnen Vereinen verwendet wird, bleibt den Organisationen selber überlassen. «Ihr könnt Euch damit etwas Besonderes leisten», sagte Beatrix Wäckerlin. Wie die restlichen Kulturgelder eingesetzt werden, ist noch nicht abschliessend festgelegt. Bereits an der Rechnungsgemeinde waren 4000 Franken für die Organisation und Durchführung der Kirchberger 1.-August-Feier eingesetzt worden. Ausserdem können, laut dem Verwaltungsratspräsidenten der Dorfkorporation, Werner Huber, Vereine und Organisationen das ganze Jahr über Unterstützungsbeiträge für spezielle Projekte beantragen. (ahi)