55 300 Franken für Erweiterung

BRONSCHHOFEN. Die Dorfkorporation Bronschhofen (DKB) versorgt Bronschhofen sowie die Weiler Maugwil, Trungen und Dreibrunnen mit Trinkwasser. In diesen Gebieten ist die DKB auch verantwortlich für den Hydrantenunterhalt und die Löschwasserversorgung.

Merken
Drucken
Teilen

BRONSCHHOFEN. Die Dorfkorporation Bronschhofen (DKB) versorgt Bronschhofen sowie die Weiler Maugwil, Trungen und Dreibrunnen mit Trinkwasser. In diesen Gebieten ist die DKB auch verantwortlich für den Hydrantenunterhalt und die Löschwasserversorgung. Im Mai hat die DKB der Gebäudeversicherungsanstalt des Kantons St. Gallen GVA drei Subventionsgesuche für Hydrantennetzerweiterungen respektive -erschliessungen eingereicht. Dies in der Bildfeldstrasse, im Gebenloo und im Gebiet Steig.

Zwischen der ehemaligen Politischen Gemeinde Bronschhofen und der DKB besteht ein Löschwasservertrag. Gemäss diesem richtet die Gemeinde Bronschhofen respektive neu die Stadt Wil an Ausbauprojekte, Erneuerungen und Sanierungen des DKB-Hydrantennetzes Beiträge aus, die gleich hoch sind wie die GVA-Beitragszahlungen. Die Beiträge der Stadt Wil an die Hydrantennetzerweiterungen betragen 55 300 Franken. (sk)