Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

370 000 Franken Ertragsüberschuss

Die Jahresrechnung 2015 der Katholischen Kirchgemeinde schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 370 000 Franken. Das gute Ergebnis ist auf hohe Steuereinnahmen zurückzuführen. Die Einkommens- und Vermögenssteuern liegen um 470 000 Franken über Budget.

Die Jahresrechnung 2015 der Katholischen Kirchgemeinde schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 370 000 Franken. Das gute Ergebnis ist auf hohe Steuereinnahmen zurückzuführen. Die Einkommens- und Vermögenssteuern liegen um 470 000 Franken über Budget. Mit 300 000 Franken haben die Nachzahlungen aus Vorjahren den grössten Anteil. Der Gewinn soll für Abschreibungen auf das renovierte Pfarreizentrum Wil verwendet werden. Durch die Amortisation von insgesamt 640 000 Franken sinkt die Verschuldung auf dem Pfarreizentrum auf 5,1 Millionen Franken. Als im Jahr 2007 der Steuerfuss wegen der Sanierung des Pfarreizentrums von 18 auf 20 Prozent erhöht worden war, hatte der Kirchenverwaltungsrat angekündigt, eine Senkung des Steuerfusses zu prüfen, sobald die Nettoschuld von 12,4 auf unter 6 Millionen Franken fällt. Dieses Versprechen hält der Kirchenverwaltungsrat mit dem Antrag auf eine Senkung um zwei Prozent ein. «Eine weitere Reduktion ist nicht geplant, aber auch nicht ausgeschlossen», sagte Kirchenverwaltungsratspräsident Jürg Grämiger. (ph)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.