1,9 Mio. für Schulhaussanierung

Das über 30jährige Primarschulhaus Feld soll saniert werden. Über den dafür nötigen Kredit von 1,9 Mio. Franken entscheiden die Flawiler am 25. November.

Drucken

FLAWIL. Das Primarschulhaus Feld wurde im 1983 gebaut und beheimatet sechs Klassen mit rund 100 Lernenden sowie 15 Lehrpersonen. Nun soll es saniert werden. Am 25. November entscheidet die Bürgerversammlung über den erforderlichen Kredit.

Lange Mängelliste

Die Anlage entspricht, laut dem Gemeinderat, nicht mehr den heutigen Anforderungen: zu kleine Teamzimmer, fehlende Computerarbeitsplätze für Teilzeitlehrpersonen, veralteter Eingangsbereich, ungenügende Beleuchtung, veraltete Sanitäranlagen, defekte Schränke und fehlender Wärme- und Kälteschutz.

Für die Sanierung des Primarschulhauses unterbreitet der Gemeinderat der Bürgerschaft ein Projekt mit Kosten von 1,93 Mio. Franken. Damit werden das Teamzimmer vergrössert, Gruppenräume geschaffen, der Eingangsbereich erneuert und rollstuhltauglich gemacht, ein Anbau für eine kleine Aula realisiert, die WC-Anlagen ersetzt, LED-Lampen montiert, Fenster und Böden ersetzt, die Wände neu gestrichen und zentral gesteuerte Storen installiert. Gleichzeitig werden energetische Verbesserungen an der Gebäudehülle und an der Technik vorgenommen sowie eine hochwertige Kälte- und Wärmedämmung eingebaut.

Halbjährige Bauzeit

Die Bauarbeiten sind auf Juli 2015 bis Januar 2016 angesetzt. Der Schulunterricht wird ausgelagert. Dadurch kann die Schule ungestört ihren Unterricht fortsetzen, und die Bauarbeiten werden nicht beeinträchtigt. (gk)