160 JAHRE: Alte Dame feiert wie eine 20-Jährige

Seit 1857 besteht die Musikgesellschaft Niederwil. Die Gründer waren damals mit Elan bei der Sache. Das hat sich bis heute nicht verändert, denn mit Begeisterung organisieren die Musikanten die Jubiläumsfeier.

Zita Meienhofer
Merken
Drucken
Teilen
«Es geht loooos!»: Die Musikantinnen und Musikanten aus Niederwil setzen den Startschuss für die 160-Jahr-Feier, die in zwei Monaten stattfinden wird. (Bild: PD)

«Es geht loooos!»: Die Musikantinnen und Musikanten aus Niederwil setzen den Startschuss für die 160-Jahr-Feier, die in zwei Monaten stattfinden wird. (Bild: PD)

Zita Meienhofer

zita.meienhofer@wilerzeitung.ch

«Der Startschuss für die viertägige Feier zu unserem 160-Jahr-­Jubiläum ist gefallen», sagte Bernhard Wick, Präsident der Musikgesellschaft Niederwil. Mit diesem Satz liess er nicht Böllerschüsse im üblichen Sinn er­tönen, es war der Knall eines Champagnerflaschekorken. In zwei Monaten ist es nämlich so weit, dann ist die viertägige Jubiläumsfeier schon im Gang.

1857 legten einige Niederwiler den Grundstein der «Blechmusikgesellschaft Niederwil». In vielen Dörfern und Städten der Schweiz entstanden damals Musikvereine. In Niederbüren im selben Jahre, in Flawil 1872, in Uzwil 1873 und in Oberbüren 1886. Die Musikgesellschaft Niederwil gehört im Kanton St. Gallen zu den 20 ältesten von 130 Musikvereinen, auf nationaler Ebene zu den 100 ältesten von 2200 Musikgesellschaften. In Niederwil ist nur der Militärschützenverein älter. In der Festschrift «1857–2007: Eine Zeitreise durch Niederwils Vergangenheit», die zum 150-Jahr-Jubiläum der MGN erschien, ist zu lesen: «Die Musikgesellschaften jener Zeit können kaum mit den heutigen Vereinen verglichen werden. Meistens bestanden sie nur aus wenigen Mitgliedern. Sie fielen zum Teil nach kurzer Zeit wieder auseinander und wurden später neu gegründet. In der Regel standen sie im Dienste der Kirche und sorgten, zusammen mit dem Kirchenchor, für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste und Prozessionen.»

Sinn und Zweck haben sich in den vergangenen 160 Jahren geändert. Zwar ist es immer noch die Musikgesellschaft – oder zumindest eine Bläsergruppe –, welche die kirchlichen Anlässe instrumental umrahmt. Die Musikvereine haben heute aber vor allem eine gesellschaftliche Bedeutung. Sind sie es doch, die bei verschiedensten Festivitäten kultureller, aber auch politischer oder wirtschaftlicher Art den Anlass vor Ort bereichern.

Die ersten 60 Jahre der Musikgesellschaft Niederwil sind nicht dokumentiert. Einerseits war während Jahren das Amt des Aktuars nicht besetzt, andererseits wurden die ältesten Unterlagen durch einen Brand vernichtet. Einzig die Aufzeichnungen von Johann Eusebius Mauchle, die er als damaliger Dirigent und Präsident zum 50-Jahr-Jubiläum verfasst hat, existieren noch. Das erste noch vorhandene Protokollbuch stammt aus dem Jahr 1921.

Ebenfalls 1921, nach über 60-jährigem Bestehen, folgte das erste Tief. Es musste erstmals über ein Weiterbestehen nachgedacht werden. Damals trat Dirigent Johann Eusebius Mauchle nach über 50-jähriger Tätigkeit zurück. Der Verein hat dieses Tief überstanden – und fast 100 Jahre mehr. Das Korps zählt heute 34 Mitglieder unterschiedlichen Alters. Präsident Bernhard Wick blickt positiv in die Zukunft: «Nur schon, dass ein solches Fest durchgeführt werden kann, zeigt, dass die Vereinsmitglieder mit Freude und Elan dabei sind».