120 Teams sorgten für Festivalstimmung

KIRCHBERG. Das Fussballfestival des FC Kirchberg vermochte heuer gut 120 Mannschaften auf die Sonnmatt zu locken. Erfreulich, denn der Start am Donnerstag mit dem Fussballtennis war wenig verheissungsvoll: Regen bis zum Abwinken. Mehr Glück hatten die Organisatoren an den beiden Folgetagen.

Drucken
Teilen
Kampf ums runde Leder.

Kampf ums runde Leder.

KIRCHBERG. Das Fussballfestival des FC Kirchberg vermochte heuer gut 120 Mannschaften auf die Sonnmatt zu locken. Erfreulich, denn der Start am Donnerstag mit dem Fussballtennis war wenig verheissungsvoll: Regen bis zum Abwinken. Mehr Glück hatten die Organisatoren an den beiden Folgetagen. Am Freitag kam das Nass erst, als ein Grossteil des Publikums unter Dach Platz eingenommen hatte, und am Samstag wurden die Trikots höchstens vom Schweiss nass.

Von glücklichen Spielern

Die Stimmung rund um den Fussballplatz war mitreissend. Mit ein Grund war sicher der Ligaerhalt der ersten Mannschaft, der kaum mehr für möglich gehalten worden war. Den Spielern, von denen die meisten hinter dem Buffet ihren Arbeitseinsatz absolvierten, war die Freude auch fünf Tage danach noch deutlich anzusehen.

Der FC Kirchberg bietet seit einigen Jahren auch Menschen mit einer Beeinträchtigung eine Plattform. Zehn Teams waren am Samstag dabei. Dazu Michel de Salvador, Turnierverantwortlicher im OK: «Wenn man sieht, mit welcher Begeisterung die Beteiligten dabei sind, organisiert man dieses Turnier gern.»

Liveschaltung nach Frankreich

Klar, war auch die zurzeit in Frankreich stattfindende Fussball-Europameisterschaft ein Thema. Mit einer Grossleinwand im Festzelt wurden die Bedürfnisse auch hier abgedeckt. (bl)