1.-Liga-Absteigerinnen in drei Sätzen bezwungen

VOLLEYBALL. Das 2.-Liga-Damenteam von Volley Uzwil reiste mit grossem Respekt in die Munotstadt, wo der KJS Schaffhausen als Gegner wartete. Bei den Gastgeberinnen handelte es sich um den letztjährigen Absteiger aus der 1. Liga. Uzwil überraschte sich selber und gewann die Partie in lediglich drei Sätzen.

Drucken
Nach dem 3:0-Erfolg kam es zu einem spontanen Siegerbild. (Bild: pd)

Nach dem 3:0-Erfolg kam es zu einem spontanen Siegerbild. (Bild: pd)

VOLLEYBALL. Das 2.-Liga-Damenteam von Volley Uzwil reiste mit grossem Respekt in die Munotstadt, wo der KJS Schaffhausen als Gegner wartete. Bei den Gastgeberinnen handelte es sich um den letztjährigen Absteiger aus der 1. Liga. Uzwil überraschte sich selber und gewann die Partie in lediglich drei Sätzen.

Die beiden Mannschaften waren im ersten Satz lange gleichauf. Gezielte Angriffsbälle und Eigenfehler hielten sich auf beiden Seiten die Waage. Am Ende des Satzes führten aber gezielte Services und gute Verteidigungsarbeit der Uzwilerinnen zum 25:23-Erfolg.

Der zweite Satz ging im gleichen Stil weiter wie der erste. Uzwil behielt aber immer die Nase vorne. Es kam zu vielen langen Ballwechseln, welche meist vom Gastteam erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Die Untertoggenburgerinnen konnten sich mit 19:15 leicht absetzen. Sie blieben konzentriert und zwangen dem Gegner ihr Spiel auf. Der zweite Satz ging mit 25:19 wiederum an Uzwil.

Schaffhausen machte im dritten Satz enorm Druck, und Uzwil gelang nichts mehr. Das Heimteam setzte sich mit 5:1 ab. Nach einem Time-out, in dem Trainer Denis Mösle sein Team motivierte, spielten die Uzwilerinnen wie ausgewechselt und machten Punkt um Punkt. Sie waren dem Gegner überlegen, welcher sich viele Eigenfehler erlaubte. 25:15 lautete das Satzresultat. (pd)

Aktuelle Nachrichten