0:1 gegen Widnau: Die U20 des FC Wil kassiert die erste Saisonniederlage in der 2. Liga interregional

Nach dem am Ende doch unglücklichen 2:2 gegen Calcio Kreuzlingen hat die U20 des FC Wil das Sonntagsspiel auswärts auf der Aegeten in Widnau mit 0:1 verloren.

Hans-Caspar Kellenberger
Drucken
Teilen
In Rüti siegten Captain Agron Selimi (in Weiss) und die Wiler U20 noch überlegen mit 5:2, in Widnau setzte es nun die erste Saisonniederlage ab.

In Rüti siegten Captain Agron Selimi (in Weiss) und die Wiler U20 noch überlegen mit 5:2, in Widnau setzte es nun die erste Saisonniederlage ab.

Bild: Tim Frei (Rüti, 6. September 2020)

Mit dieser Niederlage in der fünften Runde der 2.Liga interregional mussten die jungen Wiler zum ersten Mal in der Saison 2020/2021 als Verlierer vom Rasen. Das 0:1 gegen das im Vorfeld des Spiels auf einem Abstiegsplatz klassierte Team aus dem Rheintal schmerzte aus Wiler Sicht, auch wegen der bisher doch konstanten Leistungen in den ersten vier Partien der Meisterschaft.

Über 15 Minuten vor Schluss kassierten die Wiler den einzigen und entscheidenden Treffer in einem chancenarmen Spiel. Wil-Trainer Fabinho sagte nach dem Abpfiff:

«Es war das Gegenteil unserer ersten vier Partien, ein klarer Rückschlag.»

Die nächste Partie wird die zweite Mannschaft des FC Wil erst in zwei Wochen am 4. Oktober im heimischen Bergholz bestreiten. Am kommenden Wochenende haben die Wiler spielfrei, so wie dies für die erste Mannschaft des FC Uzwil an diesem Wochenende der Fall war.

FC Widnau – FC Wil U20 1:0 (0:0)

Aegeten –  500 Zuschauer – Sr. Imfeld.
Tore: 73. Ivanusa 1:0.
Wil: Huber; Franscini, Miranda, Selishta (87. Lakota), Asani; Krunic (80. Coric), Marovci (80. Giorgio), Sadiku (87. Saliji); Paunescu (64. Wirth), Abazi, A. Selimi.

Mehr Infos zum Spiel und die Tabelle der 2. Liga interregional (Gruppe 6) finden Sie hier.