Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WIL: Zalando-Dieb zu 18 Monaten bedingt verurteilt

Das Kreisgericht Wil hat einen 53-jährigen deutschen Kurierfahrer zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 18 Monaten verurteilt. Er hatte im vergangenen Jahr über 1000 Pakete geöffnet und deren Inhalt im Gesamtwert von 50'000 Franken gestohlen.
Das Diebesgut bunkerte der Verurteilte in seinem Keller. (Bild: Kapo SG)

Das Diebesgut bunkerte der Verurteilte in seinem Keller. (Bild: Kapo SG)

Das Kreisgericht Wil ist mit dem Urteil, 18 Monate bedingt, der Forderung der Staatsanwaltschaft gefolgt. Damit wurde der 53-jährige Deutsche des gewerbemässigen Diebstahls und der mehrfachen Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses für schuldig befunden. Nebst der bedingten Haftstrafe muss der Verurteilte sowohl die Verfahrenskosten übernehmen als auch Schadensersatz leisten.

128 T-Shirts und 79 Paar Schuhe
Der 53-Jährige mit Wohnsitz in Steckborn war bei einer Transportfirma angestellt, welche für die Schweizerische Post Pakete ausliefert. Dabei öffnete er über 1000 Pakete und stahl deren Inhalt im Gesamtwert von über 50'000 Franken. Der Anklageschrift ist zu entnehmen, dass der Verurteilte unter anderem 79 Paar Schuhe, 69 Paar Hosen, 58 Jacken und 128 T-Shirts gestohlen hat. Das Diebesgut verwendete er anschliessend für sich selbst oder schenkte es seiner Tochter und seiner Frau. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.