Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WIL: Unter Drogeneinfluss vor Polizeipatrouille geflüchtet

Am Donnerstag, um 14.30, sind auf der St.Gallerstrasse zwei Männer vor einer Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen geflüchtet, welche eine Kontrolle durchführen wollte. Aufgrund verschiedener Verdachtsmomente wurden die Männer im Alter von 43 Jahren und 53 Jahren festgenommen.

WIL. Die aus Russland und Georgien stammenden Männer fuhren von Zuzwil Richtung Wil. Als sie bemerkten, dass eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen beabsichtigte sie anzuhalten, bogen die Männer rechts in das Weidliquartier ein. Die Patrouille konnte den Männern folgen und den Fahrer beobachten, wie dieser in eine Tiefgarage hinunterfuhr. Der Beifahrer ergriff vorgängig zu Fuss die Flucht, konnte aber durch eine weitere Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen ebenfalls angehalten werden.

Bei der anschliessenden Fahrzeugdurchsuchung wurden im Seitenfach der Fahrertür ein Schlagstock, Utensilien für den Betäubungsmittelkonsum sowie ein Schraubenzieher gefunden. Weiter fiel gemäss Polizeimeldung ein beim Fahrer durchgeführter Drogenschnelltest positiv aus, während der Beifahrer als Beteiligter eines Ladendiebstahls wiedererkannt wurde.

Die Männer wurden darauf aufgrund von Verdacht Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz, Wiederhandlung gegen das Waffengesetz sowie Verdacht auf weitere deliktische Tätigkeiten festgenommen. Der Fahrer wird des Weiteren wegen Fahren in fahrunfähigem Zustand, mit einem Fahrzeug ohne Versicherungsschutz sowie Fahren ohne gültigen Führerausweis angezeigt. (kapo/chs)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.