Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wil um Millionen besser als erwartet

Stadtrechnung Die Rechnung der Stadt Wil hat mit einem Gewinn von fünf Millionen Franken abgeschlossen. Budgetiert war ein kleiner Ertragsüberschuss von 90000 Franken. Zum positiven Ergebnis trugen höhere Steuererträge von 2,9 Millionen Franken bei; die Unternehmenssteuern lagen um 22 Prozent höher als veranschlagt. Der rege Immobilienmarkt wirkte sich auf die Grundstücksgewinn- sowie auf die Handänderungssteuern positiv aus. Auch der Erfolg der Technischen Betriebe Wil liege um 2,4 Millionen über dem Budget, wie die Stadt mitteilt. Dazu kommen ein tieferer Personalaufwand, etwa wegen längerer Vakanzen, sowie weniger Sachaufwand.

Zugenommen haben hingegen die Ausgaben für die Sozialhilfe und das Asylwesen. ­Sorgen bereitet dem Stadtrat der tiefe Realisierungsgrad bei den Investitionen. Von den geplanten Projekten für 10,1 Millionen Franken seien nur Vorhaben für 3,7 Millionen umgesetzt worden. Der Stadtrat will nun dieses Missverhältnis untersuchen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.