WIL: Kontrolle über Fahrzeug verloren

Im Bereich Hubstrasse in Wil hat am Mittwoch, um 22:30 Uhr, ein 28-Jähriger beim Beschleunigen seines Autos die Kontrolle verloren. Er prallte mit dem Auto gegen eine Böschung, bevor er dieses anhalten konnte. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen.

Drucken
Teilen
Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 10'000 Franken. (Bild: KAPO SG)

Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 10'000 Franken. (Bild: KAPO SG)

Der 28-Jährige war mit seinen beiden Kollegen vom Zentrum Wil in Richtung Hubstrasse gefahren, als er gemäss seinen eigenen Angaben den Sport-Modus einschaltete und damit die Fahrhilfen ausschaltete. Nach dem Ilgenkreisel beschleunigte er in einer leichten Rechtskurve stark. Dabei brach das Heck des Autos aus. Als der 28-Jährige gegenlenkte, verlor er die Kontrolle über das Auto, so die Kantonspolizei St.Gallen. Dieses schleuderte unkontrolliert über die Gegenfahrbahn, prallte gegen eine Böschung und wurde wieder auf die Hubstrasse abgewiesen. Dort konnte der Fahrer das Auto anhalten. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 10‘000 Franken. (kapo/arc)